Bauern, Jäger und weitere Tierfreunde setzen sich erfolgreich für Rehkitze ein

München - Der Einsatz der Tierfreunde im Freistaat hat sich gelohnt: Viele Rehkitze sind aus den bayerischen Wiesen vor Mähern gerettet worden. 

Wenn man Rehkitze einfach anfasst, werden sie oftmals von ihren Müttern verstoßen. (Symbolbild)
Wenn man Rehkitze einfach anfasst, werden sie oftmals von ihren Müttern verstoßen. (Symbolbild)  © Swen Pförtner/dpa

"Das Bewusstsein für die Kitzrettung war noch nie so groß wie dieses Jahr", teilte der Bayerische Jagdverband (BJV) am Dienstag mit. 

Denn nicht nur Bauern und Jäger arbeiteten zum Schutz der Tiere zusammen. Auch in der Bevölkerung bildeten sich immer mehr Gruppen, die vor den Ernten nach den Tieren suchen. 


Einfach angefasst werden dürfen sie aber nicht. Damit die Kitze nicht wegen eines fremden Geruchs vom Muttertier verstoßen werden, übernehmen die Rettung die Profis.

Titelfoto: Swen Pförtner/dpa

Mehr zum Thema Tiere:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0