Dieses Wesen gilt als Delikatesse, jetzt sucht es "veganen" Retter

Köln – Das Tierheim Köln-Dellbrück hat einen recht ungewöhnlichen Bewohner. Jetzt sucht das glibberige Wesen - obwohl es bereits ein Häuschen auf dem Rücken trägt - ein neues Zuhause, und das am liebsten bei einem "veganen" Tierfreund.

Achatschnecke Doris-Jens wurde neben einem Müllcontainer in einem Terrarium ausgesetzt.
Achatschnecke Doris-Jens wurde neben einem Müllcontainer in einem Terrarium ausgesetzt.  © Instagram/Tierheim Köln-Dellbrück

Der Name des stattlichen Kriechers erscheint auf den ersten Blick genauso ausgefallen wie die Tatsache, dass es sich bei ihm um ein Haustier handelt.

Doris-Jens nennen die Tierasyl-Mitarbeiter die Achatschnecke, die auf Umwegen in ihrer Obhut gelandet ist.

Ihr früherer Besitzer habe das Weichtier einfach mitsamt Terrarium an einem Müllcontainer ausgesetzt, erläutern die Pfleger in einem Instagram-Posting.

"Tiefer und tiefer": Pferd stolpert und versinkt in Schlammloch
Tiere "Tiefer und tiefer": Pferd stolpert und versinkt in Schlammloch

"Ein netter Herr hörte ihre Hilferufe, nahm sie unter seine Fittiche und rief erst mal bei verschiedenen Institutionen an, weil er ja nicht gerade ein Achatschnecken-Spezialist war."

Die Reaktion war jedoch ernüchternd. "Das Einzige, was er zu hören bekam, war, dass Schnecken eine Delikatesse seien."

Das habe Doris-Jens glücklicherweise nicht gehört, scherzen die Tierpfleger, für die der Verzehr ihres Schützlings selbstredend keinesfalls nicht infrage kommt!

Tierheim Köln-Dellbrück stellt seinen besonderen Bewohner bei Instagram vor

"Enfant terrible" Doris-Jens sucht ein neues Zuhause

Doris-Jens hat schon ein Häuschen, sucht aber ein neues Zuhause.
Doris-Jens hat schon ein Häuschen, sucht aber ein neues Zuhause.  © Instagram/Screenshot/Tierheim Köln-Dellbrück

Sie danken dem aufmerksamen Herrn dafür, dass er die Schnecke in die Obhut des Tierheims gegeben hat.

Laut den Tierfreunden hadert Doris-Jens sehr mit ihrem/seinem Schicksal. (Übrigens: Schnecken sind Zwitter, daher die irritierende Namen-Kombi.)

Der kleine Schleimer sei stinksauer: "Ihr ganzes Leben lang war sie nett und freundlich. (...) Jetzt sitzt Doris-Jens bei uns im Terrarium, schimpft, dass das alles unter ihrer Würde sei."

Kaninchen findet neues Zuhause: Doch dann treffen neue Besitzer traurige Entscheidung
Tiere Kaninchen findet neues Zuhause: Doch dann treffen neue Besitzer traurige Entscheidung

Eine Vorstellung, die bei vielen Instagram-Usern für Erheiterung sorgt. "Ich liebe die Texte… Die sind einfach mega und bringen eine[n] zum Schmunzeln", loben sie die Tierheim-Mitarbeiter für die kreativen Vorstellungen ihrer Schützlinge.

Und auch Doris-Jens, das "Enfant terrible", hat es den Nutzern angetan. "Hoffentlich findest du bald liebe vegane Menschen, die dich adoptieren", drückt ein Schneckenfreund die Daumen, dass das Kriechtier auch in Zukunft auf niemandes Teller landet.

Wer Doris-Jens ein Platz im heimischen Terrarium anbieten möchte, kann per Mail oder über die Webseite Kontakt mit den Tierheim-Mitarbeitern aufnehmen.

Titelfoto: Montage: Instagram/Screenshot/Tierheim Köln-Dellbrück, Instagram/Tierheim Köln-Dellbrück

Mehr zum Thema Tiere: