Babys, Kräne, Aquarien: Spannende Neuankünfte im Leipziger Zoo

Leipzig - Neue Gesichter im Leipziger Zoo! Doch diesmal handelt es sich dabei nicht nur um Tiere. Außerdem gibt es nämlich eine neue Scheibe für das Panoramabecken.

Endlich kam die Aquariumscheibe für das neue Panoramabacken an!
Endlich kam die Aquariumscheibe für das neue Panoramabacken an!  © Screenshot/MDR-Mediathek

Da hatten die Leipziger Tierpfleger einiges zu tun: In der 880. Folge der Zoo-Sendung "Elefant, Tiger & Co." kam endlich der wichtigste Teil des neuen Panoramabeckens an.

Die Scheibe für das Aquarium, das momentan noch mitten in den Renovierungsarbeiten steckt, ist stolze 11 Meter lang und 7,5 Tonnen schwer. 

"Also es ist ja nicht so, dass wir nichts zu tun hätten", lacht Philipp Hünemeyer, während er und seine Kollegen dem Spektakel beiwohnen. 

Mit einem Kran wird die Scheibe vom Transporter an den zukünftigen Standort gebracht. Hier handelt es sich um Millimeterarbeit.

Tierpfleger Heiko Schäfer ergänzt: "Aber wir sind natürlich schon neugierig". Da sind die beiden nicht allein!

Bereits seit 1,5 Jahren wird an dem neuen Aquarium gebaut, von den aufwendigen Abrissarbeiten mal ganz abgesehen.

Doch lange können die Pfleger dem Kran nicht bei der Arbeit zusehen, immerhin gibt es noch jede Menge Tiere und vor allem Jungtiere, die ihre volle Aufmerksamkeit brauchen.

Nachwuchs über Nachwuchs

Das Kronenmakimädchen Chloe wird immer neugieriger.
Das Kronenmakimädchen Chloe wird immer neugieriger.  © Screenshot/MDR-Mediathek

Da ist zum einen der junge Nashorn-Bulle Sudan, der nun für immer längere Zeiträume von seiner Mutter getrennt wird. 

Wie auch bei uns Menschen ist die Abnabelung von der Familie ein wichtiger Prozess im Erwachsenwerden. Denn auch Sudan soll eines Tages eine eigene Familie gründen - und das vielleicht sogar in einem anderen Zoo, wie Tierpfleger Robert Ruhs verrät. 

Bis dahin darf sich der inzwischen nicht-mehr-so-kleine Sudan aber erstmal mit seiner Freundin Serafine austoben.

Doch am meisten kommen die Kollegen des Zoo Leipzig momentan mit Sicherheit im Gondwanaland ins Schwitzen: Dort gibt es Nachwuchs bei den Kronenmakis, die sich über die kleine Chloe freuen (TAG24 berichtete). 

Für Besucher wird sie laut Kerstin Tischmeyer allerdings schwer zu entdecken sein: Um sich durch das Gehege zu bewegen, klammert sie sich zur Zeit wie ein enger Gürtel um Mutter Amber.

Ebenso gut versteckt sind die drei Mai-Babys der Riesenotter, die bisher die meiste Zeit in der Mutterstube verbringen. Dieser Nachwuchs war eine ganz besonders frohe Kunde für den Zoo, schließlich gab es in den letzten sechs Jahren keine Babys der süßen Fischfänger.

Doch was Freude für Besucher bedeutet, ist gleichzeitig viel Arbeit für das Personal: "Also wenn jetzt noch mehr Kinder in meinem Bereich geboren werden, hab ich keine Zeit mehr, um die Routinearbeiten zu machen", gibt Kerstin zu. Mal abwarten, wann sich das nächste neue Mitglied für die Babystube ankündigt!

Die ganze Folge im Video:

Neue Episoden von "Elefant, Tiger & Co." gibt's immer freitags ab 19.50 Uhr im MDR-Fernsehen. 

Titelfoto: Screenshot/MDR-Mediathek

Mehr zum Thema Tiere:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0