Erster Nachwuchs ist da: Große Seehund-Zählung in der Nordsee

Oldenburg – Die Seehunde in der Nordsee werden auch in diesem Sommer wieder aus der Luft gezählt.

Seehunde robben von der Ostspitze der Insel Juist ins Wasser. (Archivbild)
Seehunde robben von der Ostspitze der Insel Juist ins Wasser. (Archivbild)  © Sina Schuldt/dpa

An der niedersächsischen Küste finden die ersten Flüge am kommenden Mittwoch (8.6.) statt, wie das Landesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit (Laves) in Oldenburg mitteilte.

Die Wurfsaison habe begonnen, auf den Sandbänken seien die ersten jungen Seehunde zu beobachten. Parallel wird im Bundesland Schleswig-Holstein, in Dänemark und den Niederlanden gezählt.

In den vergangenen zwei Jahren wurden allein in Niedersachsen mehr als 10.000 Seehunde gezählt. Dem Bestand geht es nach Einschätzung von Experten gut.

Bikini-Model legt sich Schwarze Witwe als Haustier zu
Tiere Bikini-Model legt sich Schwarze Witwe als Haustier zu

Das Laves erinnerte aber auch an den Sommer vor 20 Jahren, als 3800 Tiere von der Seuche Seehundstaupe dahingerafft wurden und nur knapp 3500 Tiere überlebten.

Die niedersächsische Küste wird immer mit drei Flugzeugen von Emden, Mariensiel bei Wilhelmshaven und Nordholz bei Cuxhaven aus erkundet. Gezählt wird bei Niedrigwasser, wenn die Meeressäuger sich auf Sandbänken ausruhen. Bis zum 18. August sind fünf Flugtage geplant.

Titelfoto: Sina Schuldt/dpa

Mehr zum Thema Tiere: