"Etwas zugelegt": Pummel-Alarm bei den Ziegen im Tierheim Bergheim!

Bergheim - Das Tierheim in Bergheim beherbergt nicht nur jede Menge Hunde, Katzen und Kleintiere - auch einige Ziegen befinden sich unter den Bewohnern. Und die haben es sich - ihren dicken Bäuchen zu urteilen - richtig gut gehen lassen!

Das Tierheim in Bergheim beherbergt nicht nur jede Menge Hunde, Katzen und Kleintiere - auch einige Ziegen befinden sich unter den Bewohnern.
Das Tierheim in Bergheim beherbergt nicht nur jede Menge Hunde, Katzen und Kleintiere - auch einige Ziegen befinden sich unter den Bewohnern.  © Instagram/tierheim_bergheim (Screenshot)

Sind die etwa alle schwanger oder warum sehen die so pummelig aus?

Stolze zwölf Ziegen residieren aktuell auf dem Gelände des Tierheims in Bergheim. In ihrer letzten Instagram-Story durften zwei der ein Dutzend Ziegen vor der Kamera posieren.

Und die Paarhufer lassen es sich richtig gut gehen, wie man ziemlich gut an den runden Bäuchen der Tiere sehen kann. 

Da staunten auch die Pfleger nicht schlecht und fragten die Tiere gleich mal frei heraus: "Kann es sein, dass ihr ein wenig mopsig geworden seid?" Die Ziegen schauten indes unschuldig zur Seite.

Aufgrund ihrer fülligen Figuren werden die süßen Zicken von den Pflegern liebevoll nur noch "Das dicke Dutzend" genannt. "Ja, ja, sie haben ein kleines bisschen zugelegt", hieß es in dem Instagram-Beitrag.

Doch leider ging es den Tieren nicht immer so gut wie zurzeit. 

Wie das Tierheim über seine Ziegen schreibt, haben "sie alle ihre Geschichte". Und die führte sie leider - oder besser gesagt glücklicherweise - ins Tierheim.

Tierheim Bergheim auf der Suche nach Ziegen-Paten

"Die meisten kommen aus schlechter Haltung", lautete die Erklärung zur Geschichte der Paarhufer, doch damit ist nun für immer Schluss.

"Bei uns müssen sie sich nie mehr Sorgen machen, dass sie zu kurz kommen", versprach das Tierheim seinen Followern. Und es ist den Ziegen deutlich anzusehen, wie gut es ihnen nun geht!

Das fiel natürlich auch den Fans auf: "Schön, das sie ihr Leben bei euch verbringen dürfen", schrieb einer unter den Beitrag.

Die Mitarbeiter sind derzeit - neben der ausgiebigen Versorgung der Tiere - außerdem noch auf anderer Ziegen-Mission. Denn es werden Freiwillige gesucht, die eine Patenschaft für eines der Tiere übernehmen würden. 

"Lediglich Frau Holle hat bisher eine Patentante", schrieb das Tierheim dazu. Bei Fragen könnten Interessierte sich schriftlich melden.

Was die Ziegen wohl dazu sagen würden? Denen würde ein Pate, der sie regelmäßig mit köstlichen Leckerlies verwöhnt, sicher sehr gefallen.

Titelfoto: Instagram/tierheim_bergheim (Screenshot)

Mehr zum Thema Tiere:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0