Exotische Schlange in Fußgängerzone sorgt für Alarm und Polizei-Einsatz

Dillenburg - Im mittelhessischen Dillenburg musste die Polizei am Mittwochvormittag zu einem äußert ungewöhnlichen Einsatz ausrücken.

Diese exotische Schlange sorgte am Mittwoch im hessischen Dillenburg für Aufregung und einen Polizei-Einsatz.
Diese exotische Schlange sorgte am Mittwoch im hessischen Dillenburg für Aufregung und einen Polizei-Einsatz.  © Montage: Carsten Rehder/dpa, Polizeipräsidium Mittelhessen

Mehrere Zeugen hatten eine sehr auffällig gefärbte Schlange in der Hauptstraße von Dillenburg im Lahn-Dill-Kreis gesehen und daraufhin den Notruf gewählt.

Das Reptil war über den Trubel, den es auslöste, offenbar auch nicht sehr begeistert: "Beim Eintreffen der Dillenburger Polizisten hatte sich die rund 70 Zentimeter lange Schlange in einem Lichtschacht in der Fußgängerzone verkrochen", erklärte ein Sprecher.

Die Einsatzkräfte konnten die verschreckte Schlange unverletzt einfangen und in einen Wildpark bringen.

Tragischer Unfall: Erdmännchen werden verschüttet und sterben im Tierpark
Tiere Tragischer Unfall: Erdmännchen werden verschüttet und sterben im Tierpark

Gefahr für die Beamten bestand dabei nicht. Auch wenn die rote Schlange mit schwarzen Streifen sehr bedrohlich aussieht, giftig ist sie nicht.

"Laut Mitarbeitern des Veterinäramts und einer Biologin handelt es sich um eine ungiftige Königsnatter", berichtete der Polizeisprecher weiter.

Diese Reptilien leben in freier Wildbahn normalerweise in den USA und Mexiko in trockenen oder zumindest nur mäßig feuchten Gebieten.

Königsnatter in Dillenburg: Polizei sucht den Halter der Schlange

Die Schlange, die in Dillenburg Alarm auslöste, ist laut dem Polizeipräsidium Mittelhessen entweder aus einem Terrarium ausgebüxt, oder sie wurde von ihrem Halter ausgesetzt.

Wer Hinweis auf die Herkunft der Königsnatter geben kann, der soll sich unter der Telefonnummer 027719070 bei der Polizei melden.

Titelfoto: Montage: Carsten Rehder/dpa, Polizeipräsidium Mittelhessen

Mehr zum Thema Tiere: