"Heimlicher Schlossherr": Bundespräsident Steinmeier sucht Namen für Fuchs

Berlin - Dieser süße und ungebetene Gast hat die Aufmerksamkeiten des Bundespräsidenten auf sich gezogen. Nun sucht Frank-Walter Steinmeier (64) einen Namen für einen Fuchs, der regelmäßig durch den Park seines Amtssitzes Schloss Bellevue in Berlin streift.

Frank-Walter Steinmeier sucht einen Namen für den "heimlichen Schlossherr".
Frank-Walter Steinmeier sucht einen Namen für den "heimlichen Schlossherr".  © Patrick Pleul/dpa-Zentralbild/dpa-tmn, Bernd von Jutrczenka/dpa

"Dürfen wir vorstellen? Der heimliche "Schlossherr" von Bellevue, dem es im Park des Berliner Amtssitzes sichtlich gut gefällt", schrieb Steinmeier am Montag auf seiner Instagram-Seite.

"Eine Namenstaufe ist schon länger fällig, daher unsere Frage an Sie: Wie soll unser Schlossfuchs heißen?"

Aus allen Vorschlägen werde Steinmeier einen Namen auswählen, hieß es weiter.

Die Community ließ nicht lange auf sich warten und kommentierte fleißig drauf los. Innerhalb weniger Stunden kamen über tausend Vorschläge zusammen.

Vom klassischen "Foxy", über den "Bundesfuchs" bis hin zu "Steini" oder "Theodore von und zu Bellevue", ließen die User ihrer Kreativität freien Lauf. Steinmeier hat nun die Qual der Wahl.

Titelfoto: Patrick Pleul/dpa-Zentralbild/dpa-tmn, Bernd von Jutrczenka/dpa

Mehr zum Thema Tiere:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0