Kurioser Tierbesuch: Frau schaut auf ihre Veranda und ist sofort entzückt

Santa Fe (USA) - Eine Frau erhielt auf ihrer Veranda einen Besuch der ganz besonderen Art: Ein Rotluchs machte es sich dort mit seinen Babys gemütlich.

Da musste Kathy schon zweimal hinsehen. Eine Rotluchs-Familie machte es sich bei ihr bequem.
Da musste Kathy schon zweimal hinsehen. Eine Rotluchs-Familie machte es sich bei ihr bequem.  © Facebook/Bildmontage/kdmaniscalco

Die US-Amerikanerin Kathy Maniscalco staunte nicht schlecht: Als sie durch die Glastür ihrer Veranda blickte, entdeckte sie sechs zuckersüße Rotluchse. Die sonst so scheuen Tiere befanden sich nur wenige Zentimeter und darüber hinaus getrennt durch die Tür von Kathy entfernt. 

Die Dame zückte sofort ihr Smartphone, um die Tiere zu filmen und zu fotografieren.

Entstanden ist dabei beeindruckendes Material, das die Menschen weltweit begeistert. Kurz nachdem sie ihre Schnappschüsse auf ihrer Facebook-Seite veröffentlicht hatte, gingen diese viral. 

Die Webseite "kob4" interviewte die Frau per Telefon. Kathy sagte, dass sie das Auftauchen der Rotluchse als zu schön, um wahr zu sein, empfand. 

Sie nahm mehrere kurze Videoclips auf. In einem fütterte die Mutter ihre Kleinen, in einem anderen spielten sie miteinander.

Zunächst entdeckte sie nur drei der Rotluchse, die sich bei ihrer Mutter befanden. Doch zwei weitere hatten sich in der Nähe bei einem Balken an der Wand versteckt.

Gemeinsam mit ihrem Ehemann kam Kathy in den Genuss unglaublich niedlicher Anblicke: "Sie entspannten sich. Sie haben sich gedehnt. Wir sahen ihre wunderschönen gefleckten Bäuche. Die Mama putzte sie. Es war einfach so erstaunlich. Ich traute meinen Augen nicht, denn ich war buchstäblich 15 Zentimeter von ihnen entfernt. Es machte ihnen überhaupt nichts aus, dass mein iPhone sie aufnahm."

Die tierisch schönen Bilder gingen viral

Die Rotluchs-Familie verschwand rund vier Stunden, nachdem sie auf der Veranda entdeckt worden war, wieder. 

Die gesamte Zeit über waren alle Tiere sehr friedlich gewesen. Kathy meinte, "dass ist vielleicht eine Botschaft für uns alle, dass wir uns einfach entspannen sollen". Diese wollte sie weiterverbreiten und veröffentlichte die Bilder im sozialen Netz.

Von dem Erfolg ihrer Fotos war sie überrascht: "Ich hatte Leute, völlig Fremde, die mich im Facebook-Messenger kontaktierten und mir dafür gedankt haben, dass ich das gepostet hatte. Sie meinten, sie wollten einfach etwas Schönes in der Natur sehen, dass ihnen durch diese verrückten Zeiten hilft."

Kathy ist Künstlerin. Zu einem der Bilder schrieb sie, dass sie daraus gerne ein Gemälde kreieren möchte. Die User gaben ihr recht. Denn dieser Besuch wird wohl unvergesslich bleiben.

Titelfoto: Facebook/Bildmontage/kdmaniscalco

Mehr zum Thema Tiere:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0