Fuchs sorgt für Aufregung: Hunde verschreckt, Passanten entgeistert

Recklinghausen - Aufregung wegen eines Fuchses am Samstagvormittag gegen 10 Uhr in Recklinghausen (Nordrhein-Westfalen)  Passanten hatten das Tier in der Heinrich-Imig-Straße am Beerenbruch bemerkt. 

Dieser Fuchs kann niemandem weh tun.
Dieser Fuchs kann niemandem weh tun.  © Polizei Recklinghausen

Nicht nur Menschen seien verwundert gewesen, auch Hunde hätten beim Anblick des Wesens verschreckt reagiert.

Als sie vor Ort eintrafen, konnten sich die Polizeibeamten wahrscheinlich ein Schmunzeln nicht verkneifen. 

Beim vermeintlichen Fuchs handelte es sich um ein ausgestopftes Exemplar, das zwischen dem Deininghauser Weg und der Recklinghauser Straße gestellt worden war - von wem auch immer.










Das ramponierte Modell wurde von den Beamten entsorgt, ob es sich hier um einen schlechten Scherz oder ein aussortiertes Exemplar handelt, ist nach wie vor unklar.

Titelfoto: Polizei Recklinghausen

Mehr zum Thema Tiere:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0