Mann denkt, er hat Hundewelpen entdeckt und will helfen: Doch er liegt falsch!

Ansbach - Es ist eine überaus kuriose Geschichte, die sich in Bayern abgespielt hat: Wegen einer einfachen Verwechslung sind vier kleine Füchse in Ansbach bei Nürnberg in einem Tierheim gelandet. 

Hundewelpen? Nein! Es handelte sich um junge Füchse. (Symbolbild)
Hundewelpen? Nein! Es handelte sich um junge Füchse. (Symbolbild)  © Holger Hollemann/dpa

Wie die Polizei am Freitag mitteilte, hatte ein Mann die Jungtiere am Donnerstag in einem Gebüsch gefunden und in der Folge die Beamten alarmiert, weil er sie für ausgesetzte Hundewelpen hielt. 

Als die Polizisten eintrafen, waren die Welpen aber nicht mehr da. Ein Anruf im Tierheim ergab, dass sie inzwischen in selbigem abgegeben worden waren. Dort fiel dann auch die Verwechslung auf. 

Die kleinen Füchse wurden unmittelbar dem für das Gebiet zuständigen Jagdpächter übergeben. 


Ob die Mutter der Welpen gefunden werden konnte, war zunächst nicht bekannt.

Titelfoto: Holger Hollemann/dpa

Mehr zum Thema Tiere: