Hai nähert sich am Strand der Bade-Meute, dann schreitet Mann mit bloßen Händen ein!

Delaware - Dieses Video zieht einem förmlich die Latschen aus. Videoaufnahmen zeigen einen Mann am Strand des Cape Henlopen State Park in Delaware an der Ostküste der USA. Mit bloßen Händen greift er nach einem Hai und hält ihn fest. Der Clip sorgt nun für Aufruhr im Netz. 

Mit bloßen Händen greift der Mann nach dem Hai.
Mit bloßen Händen greift der Mann nach dem Hai.  © Screenshot/Twitter Burro

Auf den ersten Blick ist man von der furchtlosen Art und Weise des Mannes völlig perplex. 

Wer von uns würde es sich denn trauen, einem Hai gegenüber zu treten - und diesen dann auch noch mit bloßen Händen festzuhalten.

Beinahe schockiert und getrieben vom Nervenkitzel reagieren auch die Schaulustigen am Strand, auf das, was sie da sehen.

Auf den zweiten Blick stellt man sich unweigerlich die Frage, ob das, was der Mann da tut, nicht auch etwas zu viel des Guten war und seine Heldentat somit ein wenig schmälert. 

Denn: Zur Belustigung der Menschen am Strand und für einen passenden Schnappschuss scheint sich er Mann hier ein wildes Tier zunutze gemacht zu haben, welches daran wohl eher weniger Spaß gehabt haben dürfte.

Retter oder Poser, was sagt Ihr?

Das Tier hatte sich der badenden Meute im Wasser genähert. Ob es die Menschen hier tatsächlich angreifen wollte, ist fraglich. Dass man sich dennoch auf alles gefasst machen muss und, wenn es sein muss, auch zu Gegenangriff übergehen muss, sollte das Tier es einen auf einen abgesehen haben, steht freilich außer Frage.

Allerdings scheint der Herr viel weniger angegriffen worden sein, als dass sich das Tier allem Anschein nach in Strandnähe verirrt hat.

Beim Versuch, das Tier dann wieder weiter in Richtung des offenen Meeres heraus zu geleiten, ließ der Mann es sich allerdings nicht nehmen und posierte noch eine Weile mit dem wilden Tier. 

Clever griff er schnell in Richtung der Schnauze des Haies, um die wohl gefährlichste Stelle des Tieres unter Kontrolle zu haben. Er scheint erfahren zu sein im Umgang mit den Meeresbewohnern. Allerdings wird man im Laufe des Videos auch den Eindruck nicht los, dass ihm die "Show" dann doch etwas zu gut gefällt. 

So präsentierte er seien "Fang" beinahe stolz der schaulustigen Meute am Strand. Wie es heißt, soll der Mann das Tier wenig später tatsächlich wieder "freigelassen" haben.

In den sozialen Netzwerken macht das Video nun die Runde. Die Meinungen gehen auch hier auseinander.

Auch wenn man den Mut des Mannes sicherlich bewundern muss, sich einem wilden Tier so zu stellen. Ob es vonnöten gewesen wäre, daraus eine Zirkusnummer zumachen, darf zumindest angezweifelt werden.

Titelfoto: Screenshot/Twitter Burro

Mehr zum Thema Tiere:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0