Hund reißt sich von Leine los und attackiert Teenager 

Halle (Saale) - Am Freitagabend attackierte ein Hund in Halle an der Saale einen 19-Jährigen. Den Besitzer kümmerte das Verhalten seines Tieres nicht. 

Der Hund riss sich unerwartet von der Leine los. 
Der Hund riss sich unerwartet von der Leine los.  © 123RF/dreidos (Symbolbild)

Gegen 20.30 Uhr hatte sich der 19-Jährige mit Begleitung am Rannischen Platz aufgehalten, als sich plötzlich und völlig unerwartet ein Hund von der Leine seines Besitzers riss. 

Der Teenager versuchte noch, vor dem Tier zu flüchten, wurde jedoch von dem Vierbeiner erwischt und ins Bein gebissen. Am Oberschenkel wurde er dadurch leicht verletzt und musste medizinisch versorgt werden. 

Der Halter des Hundes verschwand vom Tatort, ohne seine Kontaktdaten zu hinterlassen. 

Der Polizei wurde er als etwa 1,80 Meter groß und kräftig und mit schwarzen Haaren und Brille beschrieben. Begleitet wurde er von einer zierlichen Blondine. 

Die Polizei ermittelt nun wegen fahrlässiger Körperverletzung. 

Am Rannischen Platz geschah die Attacke. 
Am Rannischen Platz geschah die Attacke.  © Screenshot Google Maps

Mehr zum Thema Tiere:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0