Harter Start ins Leben: Wer kann diesem süßen Hundeblick widerstehen?

Stuttgart - Der kleine Hund schaut mit einem zuckersüßen Blick in die Kamera, kaum zu glauben, dass gerade er keinen so leichten Start ins Leben hatte. 

Baloo guckt mit seinem unwiderstehlichen Hundeblick in die Kamera.
Baloo guckt mit seinem unwiderstehlichen Hundeblick in die Kamera.  © Fellnasen Stuttgart e.V.

Doch von Anfang an. Baloo wurde vor etwa fünf Monaten in Italien geboren. Doch offenbar wollten oder konnten seine Besitzer ihn nicht behalten. Er wurde einfach ausgesetzt. 

Nun lebt er in einem italienischen Tierheim. Hier zeigt er sich von seiner besten Seite und man könnte fast meinen, dass er nie schlechte Erfahrungen mit Menschen gesammelt hat, denn er ist immer in ihrer Nähe und geniest die Aufmerksamkeit und Streicheleinheiten sehr. 

Baloo können sicher auch nicht viele widerstehen, wenn er einen mit seinem grau-weiß gefleckten Gesicht und dem Hundeblick ansieht. 

Wer kann sich vorstellen, diesen süßen Racker bei sich Zuhause aufzunehmen? Baloo würde sich auch zunächst über ein Zuhause auf Zeit freuen. Hauptsache, er darf das Tierheim verlassen. 

Baloo ist noch nicht kastriert und etwa 60 cm groß. Der Rüde könnte Anteile vom Maremmano/Herdenschutzhund haben. 

Das perfekte Zuhause gesucht

Für den Welpen wäre das perfekte Zuhause bei einem lieben Herrchen, der viel Platz für Auslauf hat, damit der Kleine sich austoben kann. Der neue Besitzer sollte zudem konsequent sein und die Rollenverteilung klarstellen, damit Baloo sich bestmöglich entwickeln kann und das Hunde-ABC beherrscht.

Baloo müsste nicht als Einzelhund gehalten werden, er versteht sich auch prächtig mit anderen Artgenossen. Auch mit Katzen würde sich der tolerante Vierbeiner sicher verstehen.

Sollten Kinder in dem Haushalt leben, würde sich Baloo sicher auch freuen, wenn sie ihm Aufmerksamkeit schenken.

Wollt Ihr Baloo kennenlernen und ihm vielleicht sogar ein neues Zuhause in Deutschland schenken wollt, dann meldet Euch bei den Fellnasen Stuttgart e. V., die das Tier vermitteln.

Und wer weiß, vielleicht wendet sich das Blatt und der traurige Start in sein Leben ist schon bald wieder vergessen, wenn er mit seinen neuen Herrchen durch den Wald Gassi geht. 

Titelfoto: Fellnasen Stuttgart e.V.

Mehr zum Thema Tiere:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0