6 besondere Tiere: Diese Hunde, Katzen und Hühner suchen endlich ein Zuhause

München - Im Münchner Tierheim werden Tausende Tiere untergebracht und versorgt. Die hier vorgestellten Schützlinge haben eine besondere Geschichte, aber haben es deshalb nicht weniger verdient, umsorgt und geliebt zu werden.

Aufgrund der Corona-Krise bleibt das Tierheim für Besucher geschlossen. Die Vermittlung findet per Absprache am Telefon statt. Für Beratung, Anfragen und Terminvergabe sind nun feste Telefonzeiten vorgesehen: Die Tierhäuser sind dazu täglich von 13 bis 16 Uhr erreichbar.

Weitere Informationen findest Du auch auf der Homepage: www.tierschutzverein-muenchen.de.

Puli-Riesenschnauzer-Mischling Flott

Der kastrierte Puli-Riesenschnauzer Mischling Flott wurde im Oktober 2007 geboren. Er kam ins Tierheim, weil sich sein ehemaliger Besitzer aus gesundheitlichen Gründen nicht mehr um ihn kümmern konnte.

Flott ist sehr menschenbezogen und zutraulich. Er bindet sich eng an seine Bezugsperson, ist sehr folgsam und geht bei konsequenter Führung stets brav an der Leine. Flott ist verträglich mit Artgenossen, er kennt auch Katzen und Kleintiere.

Der Hunde-Opa wünscht sich sehnlichst ein Zuhause bei einer Familie, gerne mit verantwortungsbewussten Kindern, die ihn liebevoll umsorgt.

Aufgrund seines Alters ist Flott wackelig auf den Beinen und benötigt Medikamente, die ihm das Laufen erleichtern. Treppensteigen sollte der alte Knabe gar nicht, daher muss sein neues Heim im Erdgeschoss gelegen sein und bestenfalls auch einen Garten haben. 

Nach der Entfernung eines gutartigen Tumors, soll der Rüde möglichst bald in ein neues Zuhause umziehen.

Wenn Du Dich für Flott interessierst, melde Dich im  Hundehaus 4 unter Tel.: 08992100056 von 13 bis 16 Uhr.

Puli-Riesenschnauzer Mischling "Flott".
Puli-Riesenschnauzer Mischling "Flott".  © Tierheim München

Seidenhähne Siggi und Bert

Siggi ist einer von fünf Seidenhähnen, die vor circa drei Jahren im Münchner Tierheim aufgenommen wurden. Er gehört einer recht hübschen Hühnerrasse an - den Seidenhühnern. Siggi ist jedoch charakterlich leider nicht ganz so flauschig wie sein Gefieder.

Hühner brauchen Hähne, um ihr Sozialverhalten voll auszuleben. Doch die männlichen Tiere legen keine Eier und machen sich oft lautstark bemerkbar. Viele schrecken daher eher davon ab, einen Hahn zu halten. Etliche landen deshalb im Tierheim und sind nur sehr schwer zu vermitteln.

Da Siggi schon seit Jahren in einer reinen Männergruppe lebt, hat sich ein wenig Frust angestaut. Er verfolgt Eindringlinge in seinem Gehege, springt sie an und pickt enthusiastisch auf deren Schuhe ein. Im Idealfall bietet man ihm eine bestehende Hühnergruppe, in der er der sprichwörtliche Hahn im Korb sein kann. Dann wird sich seine Aggression voraussichtlich legen.

Gleiches gilt für seinen, aus nachvollziehbaren Gründen ebenfalls recht wütenden Artgenossen Bert. Dazu sei noch gesagt, dass die Attacken harmlos sind und nicht weh tun, eher wirkt es belustigend. Mehr zur Haltung von Hühnern findest Du zum Beispiel >>hier.

Wenn Du ein passendes Plätzchen für Siggi, Bert oder auch andere Hähne und Hühner aus dem Tierheim hast, melde Dich bitte unter Tel.: 08992100076 von 13 bis 16 Uhr im Tierheim.

Seidenhähne Siggi und Bert.
Seidenhähne Siggi und Bert.  © Tierheim München

Katze Balu

Europäisch Kurzhaar Katze Balu (geb. April 2010) wurde im Tierheim abgegeben, da sie mit dem Kind in der Familie nicht zurechtkam.

Balu ist eine recht aktiv und verschmuste, aber auch eigenwillige Katze. Stress und laute Geräusche mag sie gar nicht, daher wird für sie ein ruhiges Zuhause ohne kleine Kinder in Wohnungshaltung gesucht.

Im Tierheim wurde eine Schilddrüsenunterfunktion festgestellt, daher benötigt Balu täglich eine Tablette verabreicht. Die Pfleger beraten Dich hierzu gerne ausführlich. 

Alles Weitere erfährst Du im Katzenhaus unter Tel.: 08992100036.

Katze Balu.
Katze Balu.  © Tierheim München

Prachtrosellahahn Henry

Henry sitzt seit bald drei Jahren im Tierheim: 2017 wurde er gefunden und im Heim abgegeben. Über seine Vorgeschichte ist deshalb nichts bekannt. Laut Ring wurde er 2008 geboren.

Ganz arttypisch ist er sehr territorial und teilt seine Unterkunft nicht allzu gerne mit anderen Vögeln. Deshalb wird für ihn eine einsame Dame oder eine reine Rosellagruppe gesucht.

Bei Henry wurden leider Leberprobleme diagnostiziert, weshalb eine jährliche Kontrolle des Leberwertes gemacht werden muss. Zur Unterstützung bekommt er täglich ein Pulver über sein Futter gestreut. Außerdem sollte viel Freiflug angeboten werden, damit er nicht zu moppelig wird.

Wenn Du Dich für den hübschen Buben interessierst, melde Dich gern telefonisch unter Tel.: 08992100052 zu den Vermittlungszeiten von 13 bis 16 Uhr.

Rosella Henry.
Rosella Henry.  © Tierheim München

Jagdhund-Mischling Simba

Jagdhund-Mischling Simba wurde im Mai 2017 geboren und ist nicht kastriert. Er wurde im Tierheim abgegeben, da der Vermieter mit der Haltung nicht einverstanden war.

Da Simba sehr sensibel und instabil ist, muss eine Vertrauensbasis zu seinen Bezugspersonen langsam aufgebaut werden. Bei klaren Regeln entwickelt er sich zu einem regelrechten Musterschüler. Er ist sehr gelehrig und stets bemüht zu gefallen.

Simba hat einen stark ausgeprägten Jagdtrieb und verteidigt seine Ressourcen. Durch seine Unsicherheit und sein dominantes Verhalten ist er auf die gute Führung des Menschen angewiesen.

Mit Hündinnen ist Simba verträglich, bei Rüden entscheidet er nach Sympathie. Der temperamentvolle und sportliche Rüde benötigt ein Zuhause bei erfahrenen Personen. Kinder sollten sich aufgrund seines Charakters nicht im Haushalt befinden.

Persönlich kannst Du Simba nach telefonischer Terminvereinbarung im Hundehaus 1 kennenlernen. Dazu erreichst Du das Tierheim täglich von 13 bis 16 Uhr unter Tel.: 08992100026. 

Jagdhund-Mischling Simba.
Jagdhund-Mischling Simba.  © Tierheim München

Die Vermittlung findet im Tierheim aktuell per Absprache am Telefon statt.

Für Beratung, Anfragen und Terminvergabe gibt es feste Telefonzeiten: Die Tierhäuser sind dazu täglich von 13 bis 16 Uhr erreichbar.

Titelfoto: Tierheim München

Mehr zum Thema Tiere:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0