6 besondere Hunde, Katzen und mehr! Diese Haustiere suchen endlich ein Zuhause

München - Hast Du ein Plätzchen frei? Diese Haustiere sind im Tierheim gelandet und suchen nun ein neues Zuhause bei liebevollen Besuchern.

Diese Tiere suchen ein neues Zuhause.
Diese Tiere suchen ein neues Zuhause.  © Bildmontage: Tierheim München

Das Münchner Tierheim beherbergt Tausende Tiere - von Hunden über Katzen bis hin zu zahlreichen Kleintieren.

Manche können schnell ein neues Zuhause finden, andere warten jahrelang auf liebevolle Besitzer.

Die hier vorgestellten Tiere haben alle eine besondere Geschichte, aber es deshalb nicht weniger verdient, geliebt und umsorgt zu werden.

So geduldig: Was dieser Bär kann, bekommen selbst manche Menschen nicht hin
Tiere So geduldig: Was dieser Bär kann, bekommen selbst manche Menschen nicht hin

Durch die Corona-Krise hat sich der Vermittlungs-Ablauf im Heim verändert. Ohne Termin dürfen Besucher nicht mehr auf das Gelände.

Die Vermittlungen finden deshalb per Absprache am Telefon statt.

Für Beratung, Anfragen und Terminvergabe sind feste Telefonzeiten vorgesehen: Die Tierhäuser sind dazu täglich in der Regel von 13 bis 16 Uhr erreichbar.

Weitere Informationen findest Du auch auf der Homepage: www.tierschutzverein-muenchen.de.

Brahma-Hahn Oschi

Aufgrund seiner imposanten Ausmaße bekam der Brahma-Hahn bereits letztes Jahr, als er zum ersten Mal ins Tierheim kam, den Namen "Oschi".

Den armen Kerl hat es nun besonders schwer getroffen: Nachdem er letztes Jahr in eine tolle Hühnergruppe in Privathaltung vermittelt werden konnte, wurde ihm nun alles wieder genommen. Die Halter haben seine ganze Hühnerschar nacheinander schlachten lassen und Oschi zurück ins Tierheim gebracht!

Nun lebt Oschi also wieder in einer Männer-WG mit anderen Hähnen, unter denen er sich erstmal wieder als Ranghöchster behaupten muss.

Nach allem, was passiert ist, wäre Oschi sehr froh, bald wieder eine weibliche Gruppe um sich begrüßen zu dürfen, was dem natürlichen Sozialverhalten zuträglich wäre. Trotz seiner Erfahrungen ist er ein lieber und entspannter Kerl geblieben. Auch im Kontakt mit Menschen gibt Oschi sich recht zutraulich und gelassen.

Wenn Du die Voraussetzungen mitbringst, Hühner zu halten und Oschi ein artgerechtes Zuhause bieten kannst, dann bitte melde Dich telefonisch unter Tel.: 08992100076.

Hahn Oschi.
Hahn Oschi.  © Tierheim München

Mischling Pauli

Mischlingsrüde Pauli kam im Juli 2020 ins Tierheim, da seine Besitzer mit ihm überfordert waren. Pauli wurde im November 2019 geboren und ist nicht kastriert. Er hat eine Schulterhöhe von 48 cm und ein Gewicht von rund 14 kg.

Laut Angaben der ehemaligen Besitzer hat Pauli bereits mehrfach Familienmitglieder attackiert. Es wird davon ausgegangen, dass er einen ausgeprägten Beschützerinstinkt hat. Zudem ist der unkastrierte Rüde in seinem Verhalten recht unsicher und benötigt eine dementsprechend souveräne Führung.

Pauli ist mit Artgenossen verträglich, sein Jagdtrieb ist aber leider gerade bei Katzen ausgeprägt. Bei einer konsequenten Haltung und strukturiertem Tagesablauf wird der Jungspund sich sicherlich noch bei erfahrenen Personen zu einem tollen Partner entwickeln. Der Besuch einer Hundeschule wird empfohlen.

Wenn Du Dich für den Rüden interessierst, dann bitte melde Dich telefonisch unter Tel.: 08992100056 im Hundehaus 4.

Mischling Pauli.
Mischling Pauli.  © Tierheim München

Kaninchen Klara

Nach einer Beschlagnahmung von mehr als 250 Meerschweinchen und Großkaninchen Ende Oktober 2020 kamen 20 - ausschließlich weibliche Kaninchen - auf den Gnadenhof des Tierschutzes nach Kirchasch.

Einige der Langohren, darunter Klara (ca. ein Jahr alt) suchen immer noch ein schönes, neues Zuhause bei lieben Tierfreunden, die viel Platz und ein passendes Gehege haben.

Alle Kaninchen sind entwurmt und gegen RHD 1, 2 sowie Myxomatose geimpft.

Da diese Kaninchen Außenhaltung gewohnt sind, werden sie auch weiterhin so vermittelt. Dazu benötigen die Tiere einen winterfesten Stall und ein großzügiges, gesichertes Gehege. Klara und ihre Freundinnen werden nur paarweise oder in kleinen Gruppen vermittelt.

Bei Interesse kannst Du Dich gerne telefonisch unter Tel.: 0812214351, Tel.: 015201040115 oder per E-Mail an petra.strauch@tierschutzverein-muenchen.de melden.

Kaninchen Klara.
Kaninchen Klara.  © Tierheim München

Hängebauchschwein Susi

Hängebauchschwein Susi kam 2018 auf den Gnadenhof. Sie wurde im Jahr 2015 geboren.

Susi hat einen starken und ausgeprägten Charakter und ist zeitweise nicht wirklich freundlich. Manchmal lässt sie sich das wohlgeformte Bäuchlein streicheln.

Nun sucht sie ein Zuhause, indem sie so genommen wird, wie sie ist. Da Susi mit anderen Hoftieren gut verträglich ist, sollte einer zweiten Chance nichts im Wege stehen.

Wenn Du einen Platz mit einer isolierter Hütte auf einem eingezäunten Grundstück und einer Suhlecke für das Schweine-Mädchen hast, dann melde Dich gerne auf dem Gnadenhof.

Du erreichst die Pfleger telefonisch unter der 0812214351 bzw. unter der Mobilnummer 015201040115 oder per E-Mail an petra.strauch@tierschutzverein-muenchen.de.

Hängebauchschwein Susi.
Hängebauchschwein Susi.  © Tierheim München

Perserkater Barnaby und Baby

Die beiden Perserkater Barnaby und Baby kamen im Dezember 2019 wegen Unsauberkeit ins Tierheim. Sie wurden im Mai 2010 geboren und sind kastriert. Beide befanden sich in einem erbärmlichen Pflege- und Gesundheitszustand.

Neben immer wieder kehrenden Augenentzündungen der beiden Miezen wurden auch Struvitsteine bei Kater Baby festgestellt. Zudem plagt ihn ein starker Muskelschwund, sodass er kaum in die Katzentoilette steigen kann. Die Tiere wurden nur in einem winzigen Raum gehalten. Vor allem Baby hat davon offenbar bleibenden Schaden erlitten, denn er macht noch immer einen geistig stark beeinträchtigten Eindruck.

Mittlerweile haben sich die beiden Buben aber erholt und prächtig entwickelt. Sie sind reif für ein neues Zuhause - endlich in liebevoller Fürsorge. Da die Schicksalsgenossen unzertrennlich sind, werden sie zusammen an einen ruhigen Platz vermitteln, in dem weder weitere Artgenossen, noch Hunde, wohnen.

Jugendliche ab circa zehn Jahren sind sicherlich kein Problem. Eine Wohnung mit einem vernetzten Balkon wäre jetzt purer Luxus für die dankbaren Samtpfoten. Künftig darf die Fell- und Gesundheitspflege nicht mehr vernachlässigt werden.

Alles Weitere erfährst Du im Katzenhaus unter Tel.: 089921000825.

Die Perserkater Barnaby und Baby.
Die Perserkater Barnaby und Baby.  © Tierheim München

Die Vermittlung findet im Tierheim aktuell per Absprache am Telefon statt.

Für Beratung, Anfragen und Terminvergabe gibt es feste Telefonzeiten: Die Tierhäuser sind dazu täglich von 13 bis 16 Uhr erreichbar.

Titelfoto: Bildmontage: Tierheim München

Mehr zum Thema Tiere: