Hund reißt Reh in Fluss: Darum ist die Leinenpflicht so wichtig!

Barby - Anhand eines erschreckenden Beispiels erklärte die Wasserschutzpolizei in Sachsen-Anhalt, warum es wichtig ist, Hunde zwischen März und Juni an die Leine zu nehmen.

Ein Reh steht im Feld. Das vom Hund gehetzte Tier musste von einem Jäger erlöst werden. (Symbolbild)
Ein Reh steht im Feld. Das vom Hund gehetzte Tier musste von einem Jäger erlöst werden. (Symbolbild)  © urospoteko/123rf

Am Sonntag waren die Beamten der Wasserschutzpolizei auf Streife auf der Saale bei Barby in der Nähe von Magdeburg unterwegs, als sie hektische Bewegungen im Wasser bemerkten. Dabei handelte es sich um einen Hund, welcher ein Reh durch das Wasser hetzte, immer wieder biss und somit schwer verletzte.

Die Polizisten retteten das Reh und sicherten es an Bord ihres Bootes. Den Halter des Hundes fanden die Beamten in unmittelbarer Entfernung - gegen ihn wird nun ein Verfahren eingeleitet, da er für den Schaden Verantwortung trägt, den sein Hund verursacht hatte. Das gerettete Reh musste durch einen Jäger erlöst werden.

"Hundebesitzer, die sich an die bestehende Leinenpflicht bis zum 15. Juni halten, leisten einen erheblichen Betrag zum Schutz wildlebender Tiere in der Brut- und Aufzuchtzeit", heißt es seitens der Wasserschutzpolizei.

Seit Montag besteht auch offiziell gemäß des Landeswaldgesetzes in Sachsen-Anhalt Leinenpflicht.

Titelfoto: urospoteko/123rf

Mehr zum Thema Tiere:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0