Abgelegt, um Geld zu sparen? Polizei sucht Besitzer dieses toten Schäferhundes

Heilbad Heiligenstadt - Im Fall eines toten Schäferhundes in Heilbad Heiligenstadt bittet die Polizei um Hinweise aus der Bevölkerung.

Die Polizei sucht den Besitzer dieses toten Schäferhundes.
Die Polizei sucht den Besitzer dieses toten Schäferhundes.  © Landespolizeiinspektion Nordhausen

Der Kadaver des Tieres war bereits am 22. Januar Abseits der Straße "Alte Burg" von einem Spaziergänger entdeckt worden (TAG24 berichtete).

Den Angaben zufolge war der Hund um die zehn Jahre alt gewesen. Außerdem hatte er keine Marke getragen, gechipt war er ebenfalls nicht.

Aus diesem Grund kann der tote Schäferhund keinem Besitzer zugeordnet werden, erklärte die Polizei.

Bei lebendigem Leib! Tierquäler vergraben zwei Hunde mitten auf dem Feld
Hunde Bei lebendigem Leib! Tierquäler vergraben zwei Hunde mitten auf dem Feld

Da der Vierbeiner keine Verletzungen aufwies, gehen die Beamten davon aus, dass er eines natürlichen Todes verstarb. Denkbar ist auch, dass der tote Hund einfach dort abgelegt wurde, um möglichen Bestattungskosten zu entgehen.

Die Polizei schließt diese Theorie zumindest nicht aus und bittet um Hinweise zum möglichen Halter des Tieres.

Hinweise nehmen die Beamten in Heiligenstadt unter der 03606/6510 entgegen.

Titelfoto: Landespolizeiinspektion Nordhausen

Mehr zum Thema Hunde: