Ben will 2021 eine Familie finden! Dafür braucht er Eure Hilfe

Delitzsch - Er galt als unvermittelbar, dann kam Hilfe: Seit mehr als einem halben Jahr befindet sich Schäferhund Ben aus dem Tierheim Delitzsch mittlerweile in einer Hundeschule. Der Rüde macht Fortschritte. Dennoch muss das Tierheim noch einmal um Unterstützung bitten.

Mit diesen Fotos hatte das Tierheim Delitzsch im Mai vergangenen Jahres auf Bens Geschichte aufmerksam gemacht. (Archivbild)
Mit diesen Fotos hatte das Tierheim Delitzsch im Mai vergangenen Jahres auf Bens Geschichte aufmerksam gemacht. (Archivbild)  © Montage: Screenshots/facebook.com/tierheim.delitzsch/

Er soll viel über Distanzen zu seinen Menschen gelernt haben, übt Tag für Tag die Orientierung an der Leine. Im Mai 2020 galt für Schäferhund Ben aus dem Tierheim Delitzsch eine Vermittlung noch als nahezu unmöglich (TAG24 berichtete).

Nun, mehr als ein halbes Jahr später, sieht es bereits ein wenig anders aus.

"Er wird nie ein verkuschelter Schäfi werden. Jedoch wird es möglich sein, dass er in einem Rahmen leben kann, der sicher stellt, dass er keine Gefahr für Andere ist, sich Regeln vorgeben lässt und ein verlässlicher Partner bei seinen Bezugspersonen ist", heißt es in einem neuen Post, den die Mitarbeiter des Tierheims auf Facebook veröffentlicht haben.

Hündin Olga hat wahres Martyrium hinter sich: So geht es ihr heute
Hunde Hündin Olga hat wahres Martyrium hinter sich: So geht es ihr heute

Demnach befindet sich ihr Sorgenkind noch immer in der Hundeschule, macht allerdings bereits Fortschritte.

Tierheim bittet erneut um Hilfe

Mittlerweile übt Ben bereits jeden Tag die Orientierung an der Leine, wie in einem neuen Video zu sehen ist.
Mittlerweile übt Ben bereits jeden Tag die Orientierung an der Leine, wie in einem neuen Video zu sehen ist.  © Screenshot/facebook.com/tierheim.delitzsch/

Den Tierheim-Mitarbeitern sei allerdings bewusst, dass Ben niemals wieder ein "normaler" Hund sein werde. "Er braucht Menschen die weiterhin mit ihm arbeiten, die ihn mit all seinen Ecken und Kanten kennen und lieben lernen."

Bis diese Menschen den Schäferhund kennenlernen können, dauert es allerdings noch etwas. Ben muss weiterhin in die Hundeschule und dafür bittet das Tierheim nochmals um Unterstützung.

"Wir suchen Paten für Ben, die uns und ihn monatlich unterstützen, dabei ist völlig egal mit welchen Betrag", heißt es in der Mitteilung. "Zusätzlich haben wir nochmal einen Moneypool eingerichtet, dort wollen wir wieder sammeln um die nächsten Monate abdecken zu können."

Hund Balou wird bald blind sein, doch sein Schicksal ist noch weitaus schlimmer
Hunde Hund Balou wird bald blind sein, doch sein Schicksal ist noch weitaus schlimmer

Infos über eine Patenschaft beim Tierheim Delitzsch findet Ihr >>> hier.

Zu dem vom Tierheim angelegten Moneypool gelangt Ihr >>> hier.

"Wir sind über jeden einzelnen Euro dankbar!", so die Tierheim-Mitarbeiter. Benjamin, wie ihn sein Hundetrainer liebevoll nennt, grüße derweil aus der Ferne. "Und wer weiß, vielleicht wird ja 2021 genau sein Jahr?!"

Titelfoto: Montage: Screenshots/facebook.com/tierheim.delitzsch/

Mehr zum Thema Hunde: