Bitteres Ende: Hund wartet seit einer Woche auf sein Frauchen

Tunuyan (Argentinien) - Dieser weibliche Vierbeiner bricht vielen Menschen das Herz: Nach dem Tod ihrer Besitzerin Eugenia, wartete Hündin Bianca über eine Woche an derselben Stelle auf sie. 

Bianca begriff nicht, was geschehen war.
Bianca begriff nicht, was geschehen war.  © Twitter/Screenshot/@NIrrutia

Twitter-Userin Nerina Irrutia setzte vergangene Woche einen traurigen Tweet ab, in dem sie erklärte, was vorgefallen war. Die Argentinierin, die in Tunuyan lebt, schrieb: 

"Eugenia hatte eine Buchhandlung neben meinem Geschäft, ohne Zweifel eine der nettesten und schönsten Personen, die ich je getroffen habe. Vor ein paar Tagen ist sie gestorben und schaut, wie ihr Hund immer noch auf sie wartet."

Laut Daily Star hatte die Verstorbene ihre Hunde-Dame Bianca ursprünglich von der Straße geholt - im wörtlichen Sinne. Die Hündin war nämlich einst ein Straßenhund gewesen. 

Eines Tages schlief Frauchen Eugenia dann mit einem Buch in der Hand ein und wachte nicht mehr auf. Bianca wusste nichts von dem Tod der älteren Dame, denn das Tier hatte im Garten geschlafen. 

Offenbar kümmerte sich nach dem Tod von Eugenia niemand um Bianca, denn diese tauchte plötzlich vor dem Buchladen ihres Frauchens auf - um dort zu warten. 

Hunde-Dame Bianca wartete und wartete

Treu und hoffnungsvoll wartete die Hündin auf ihr Frauchen.
Treu und hoffnungsvoll wartete die Hündin auf ihr Frauchen.  © Twitter/Screenshot/@NIrrutia

Damit hörte das arme Tier eine Woche lang nicht auf, hoffte ganz offensichtlich, dass Frauchen Eugenia früher oder später wieder auftauchen würde. 

Ein Nachbar, der mitbekommen hatte, was geschehen war, sprach mit Infobae und erklärte, dass Bianca eine alte Hündin sei, um die sich nun alle kümmern würden. 

Das Tier sei auf der Straße aufgewachsen und irgendwann von Eugenia adoptiert worden. Die Fellnase habe sich daran gewöhnt, an der Tür des Buchladens auf sein Frauchen zu warten, was sie nun auch nach deren Tod weiter tat.

Die Verstorbene war laut Twitter-Userin Nerina Irrutia auch sonst sehr beliebt bei anderen Hunden gewesen. Viele der Vierbeiner sollen ihr auf der Straße gefolgt sein und Leckerlis von Eugenia geschenkt bekommen haben.

Kein Wunder, dass Hündin Bianca so treu auf ihr Frauchen wartete. Die Hoffnung sie wiederzusehen, muss bis zuletzt sehr groß gewesen sein. 

Titelfoto: Twitter/Screenshots/@NIrrutia

Mehr zum Thema Hunde:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0