Dreijähriger mit Autismus verschwindet, doch seine Hunde beschützen ihn

Ponce de Leon - Ein absoluter Schock für eine Familie im US-Bundesstaat Florida! Ihr dreijähriger Sohn namens Marshal verschwand eines Morgens spurlos. Das Kleinkind ist autistisch und kann nicht sprechen.

Gerettet! Die Polizei veröffentlichte nach der erfolgreichen Suchaktion diesen Schnappschuss auf ihrer Facebook-Seite.
Gerettet! Die Polizei veröffentlichte nach der erfolgreichen Suchaktion diesen Schnappschuss auf ihrer Facebook-Seite.  © Facebook/WCSOFL

Nur mit einer Windel bekleidet machte sich der Sprössling auf Erkundungstour. Während seine Familie alle mögliche Worst-Case-Szenarien durchdachte, gab es für sie nur einen kleinen Trost: Die beiden Familienhunde Nala und Buckwheat waren bei Marshal gewesen, als dieser verschwand.

Wie die Webseite WJHG berichtete, machten sich Nachbarn und Freunde der Familie gemeinsam mit der örtlichen Polizei auf die stundenlange Suche.

Sie durchforsteten Wälder und Wiesen. Schließlich fand die Nachbarin Carol Shelton den Dreijährigen, welcher immer noch in Begleitung seiner beiden Hunde war.

Der Junge wurde rund 1,6 Kilometer von seinem Zuhause aufgefunden. Er besaß keine sichtlichen Verletzungen.

Lediglich vom Spielen war er etwas dreckig. Eine Nachbarin sagt: "Wir sind dankbar, dass die Welpen ihn irgendwie geführt haben. Ich glaube, sie haben ihn in Sicherheit gebracht".

Die Polizei hatte auf Facebook öffentlich nach dem Kleinkind gesucht. Nachdem sie darüber informierten, dass der Junge sicher in Begleitung der beiden Hunde gefunden worden war, zeigten sich viele Menschen begeistert. Sie lobten den Einsatz der Polizei. Die Einsatzkräfte sowie die Online-Nutzer sind sich sicher: Hunde sind grandios!

Wenn ein Kind vermisst wird, zählt jede Sekunde bei der Suchaktion. Marshal wurde glücklicherweise noch am selben Tag in Begleitung der beiden treuen Vierbeiner gefunden.

Titelfoto: Facebook/WCSOFL

Mehr zum Thema Hunde:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0