Festgebunden, verletzt und ins Wasser geworfen! Unbekannte töten zwei Hunde

Rosa - Unbekannte haben vergangene Woche zwei Mischlingshunde in das Wasserauffangbecken der Agrargenossenschaft in Rosa (Landkreis Schmalkalden-Meiningen) geworfen. Die beiden Tiere ertranken. 

Die Polizei Suhl sucht nach Zeugen (Symbolbild).
Die Polizei Suhl sucht nach Zeugen (Symbolbild).  © Martin Schutt/dpa-Zentralbild/dpa

Nach Angaben der Landespolizeiinspektion Suhl hatten die Täter zuvor einem Dackel- und einem Cheaper-Mischlingshund die Beine zusammengebunden und die wehrlosen Tiere anschließend ins Wasser geworfen. 

Der Dackel hatte außerdem Verletzungen an Schnauze und Rücken, heißt es. 

Ein Zeuge entdeckte am Sonntag die toten Tiere im Auffangbecken und informierte daraufhin die Polizei.

Seit 18. August hatte der Besitzer seine beiden Lieblinge vermisst. 

Die Polizei Suhl ermittelt nun wegen des Vergehens nach dem Tierschutzgesetz.

Zeugen, die Hinweise zu den Tierquälern geben können, werden gebeten, sich bei der Polizei in Meiningen unter der Telefonnummer 03693/591-0 zu melden.

Titelfoto: Martin Schutt/dpa-Zentralbild/dpa

Mehr zum Thema Hunde:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0