Betagter Hund hat schon viel Schlimmes erlebt: Kommt Gibsy nochmal aus dem Tierheim raus?

Frankfurt am Main - Wird diese Hunde-Dame auf ihre alten Tage noch einmal das Gefühl eines liebevollen Zuhauses nur für sich allein empfinden? Seit zwei Jahren wartet Gibsy in einem Tierheim in der hessischen Mainmetropole Frankfurt bereits darauf, dass es endlich soweit kommt.

Die Französische-Bulldoggen-Mix-Dame Gibsy lebt seit 2019 beim Tierschutzverein Frankfurt am Main und Umgebung.
Die Französische-Bulldoggen-Mix-Dame Gibsy lebt seit 2019 beim Tierschutzverein Frankfurt am Main und Umgebung.  © Montage: Tierschutzverein Frankfurt am Main und Umgebung von 1841 e.V.

Mit ihren zehn Jahren hat das Französische-Bulldoggen-Mix-Weibchen schon ihren Lebensherbst erreicht. Bis hierhin hat sie laut Angaben des Tierschutzverein Frankfurt am Main und Umgebung, der sie seit dem Jahr 2019 beheimatet, aber schon einiges erlebt.

In ihrem vorherigen Zuhause schien nicht immer alles rosig zu verlaufen. Dies mündete schließlich darin, dass Gibsy aufgrund von Überforderung abgegeben wurde und seitdem auf ein neues Frauchen oder Herrchen hofft.

Ein potentieller neuer Besitzer muss jedoch durchaus einige Anforderungen erfüllen, damit eine Zusammenkunft mit der betagten Dame überhaupt im Ansatz gelingen kann. Denn weder Artgenossen noch Kinder sollten unter demselben Dach wie Gibsy leben.

Miniatur-Schäferhund verblüfft das Netz: Was ist das nur für eine Rasse?
Hunde Miniatur-Schäferhund verblüfft das Netz: Was ist das nur für eine Rasse?

Ob dies auf die vorherigen Lebensumstände der Fellnase zurückzuführen ist, ist den Verantwortlichen des Tierschutzvereins nicht bekannt. Jedoch steht fest, dass man sie bei Begegnungen mit anderen Hunden definitiv gut im Auge behalten und "auch nicht unterschätzt werden" sollte, wie es Gibsys Vorstellungstext zu entnehmen ist.

Fremden Menschen gegenüber zeigt sich die Vierbeinerin hingegen äußerst interessiert und wie ihre Gassi-Gänger berichten, enorm gut leinenführig und in Kenntnis der essentiellen Grundkommandos.

Französische Bulldogge Gibsy kommt nicht gut mit Artgenossen klar: Findet sie noch ein neues Zuhause?

Für das ein oder andere Leckerli sei Gibsy zudem stets dazu bereit ganz besonders brav aufs Wort zu hören. Generell sei die kastrierte Französische Bulldogge genauso gut für einen langen Spaziergang mit viel Toben auf grünen Wiesen wie auch für einen gemütlichen Abend auf der Couch zu haben.

Wer sich also vorstellen kann, Gibsy als "Einzelprinzessin" aufzunehmen und Erfahrung im Umgang mit nicht verträglichen Hunden aufweisen kann, der kann telefonisch unter den Rufnummern 069/423005 oder 069/423006 oder per Kontaktformular mit dem Tierschutzverein in Verbindung treten.

Titelfoto: Montage: Tierschutzverein Frankfurt am Main und Umgebung von 1841 e.V.

Mehr zum Thema Hunde: