Frau geht nur kurz einkaufen, Betrunkener entführt ihren Hund

Kiel - Zum Glück konnte die Polizei eine Tier-Entführung in Kiel schnell beenden!

Der kleine Terrier war nur kurze Zeit in den Händen seines Entführers.
Der kleine Terrier war nur kurze Zeit in den Händen seines Entführers.  © Polizei

Eine 31-Jährige ging am Dienstagvormittag in Schleswig-Holsteins Landeshauptstadt einkaufen und nahm ihren Hund mit. Der Terrier durfte nicht mit in das Geschäft, daher band sie ihn davor an.

Wenige Minuten später kam die Frau mit ihren Einkäufen wieder raus und stellte erschrocken fest, dass der Hund verschwunden war, teilte die Polizei auf Facebook mit. Als sie nach dem Tier suchte, kam ein Passant auf sie zu. Er hatte zuvor gesehen, wie ein stark betrunkener Mann den Hund mitgenommen hatte und in Richtung Uniklinik gegangen war.

Die 31-Jährige rief die Polizei. Zwei Streifenbeamten machten sich auf die Suche nach Tier und Entführer. An der Hospitalstraße fanden sie beide. Die Beamten konnten den Betrunkenen schnell davon überzeugen, den Terrier herauszurücken.

Frau rettet Hund: Als Zeugen ein Foto schicken, erkennt sie ihren bitteren Fehler
Hunde Frau rettet Hund: Als Zeugen ein Foto schicken, erkennt sie ihren bitteren Fehler

Gegen den Mann läuft jetzt ein Verfahren wegen Diebstahls.

Polizisten machen Selfie von Hunde-Rettung

Der kleine Hund kam nach seiner Befreiung bereitwillig mit den Polizisten mit. Die nutzten die Chance für ein Selfie mit dem knuffigen Tier.

Wenig später konnte der Terrier an seine überglückliche Halterin zurückgegeben werden.

Titelfoto: Polizei

Mehr zum Thema Hunde: