Frau (53) von Hund schwer verletzt, Halterin lässt sie hilflos in einem Feld liegend zurück

Hofheim am Taunus - Nach einer blutigen Hunde-Attacke gegen eine 53 Jahre alte Frau in Hofheim am Taunus östlich von Wiesbaden fahndet die Polizei nach dem aggressiven Tier und dessen Halterin.

Das Opfer, eine 53 Jahre alte Frau, wurde in einem Feld von einem Hund angefallen und zu Boden gebracht. (Symbolbild)
Das Opfer, eine 53 Jahre alte Frau, wurde in einem Feld von einem Hund angefallen und zu Boden gebracht. (Symbolbild)  © 123RF/dreidos

Der Angriff ereignete sich bereits am Dienstag, wie das Polizeipräsidium Westhessen am Donnerstag mitteilte.

Demnach war die 53-Jährige gegen 11.15 Uhr mit ihrem eigenen Hund in einem Feld bei der Königsteiner Straße in Hofheim unterwegs.

Dabei sei sie von einem fremden Jagdhund angegriffen worden. Die 53-Jährige stürzte und erlitt eine schwere Beinverletzung.

Neues Land, neues Glück: Schüchterne Hündin sucht ihren Fels in der Brandung
Hunde Neues Land, neues Glück: Schüchterne Hündin sucht ihren Fels in der Brandung

Sie "war nicht mehr in der Lage, selbstständig aufzustehen", schilderte ein Polizeisprecher die bedrohliche Situation.

Die unbekannte Besitzerin des aggressiven Hundes erkundigte sich offenbar zunächst nach der Verletzten, doch im Anschluss daran habe sie sich zusammen mit ihrem Haustier entfernt.

Die hilflos und schwer verletzt am Boden liegende 53-Jährige ließ sie einfach in dem Feld zurück.

Eine weitere Frau, mit deren Hund der Jagdhund anscheinend vor der Attacke gespielt hatte, ignorierte die hilflose Lage der Schwerverletzten ebenfalls.

Zum Glück konnte die 53-Jährige ihren Ehemann mit einem Mobiltelefon erreichen. Dieser kam umgehend zu ihr und alarmierte den Rettungsdienst. Die herbeigeeilten Einsatzkräfte brachten die schwer verletzte Frau in ein Krankenhaus.

Blutige Hunde-Attacke bei Hofheim am Taunus: Polizei sucht Aggro-Tier und etwa 60 Jahre alte Halterin

Die Polizei fahndet nach der Hundehalterin und dem aggressiven Tier. (Symbolbild)
Die Polizei fahndet nach der Hundehalterin und dem aggressiven Tier. (Symbolbild)  © Montage: Henning Kaiser/dpa, Andreas Arnold/dpa

Die Fahndung der Polizei nach der flüchtigen Hundehalterin und ihrem Tier dauert an.

Zu der Frau liegt folgende Beschreibung vor:
  • etwa 60 Jahre alt
  • kurze, graue Haare
  • Brille

Bei dem aggressiven Hund soll es sich um einen etwa 30 bis 40 Kilogramm schweren, weiß-braun gefleckten Jagdhund gehandelt haben. Zudem sei die gesuchte Frau noch in Begleitung eines kleineren Mischlingshundes unterwegs gewesen.

Hund bricht zu Hause aus: Als Besitzer ihn finden, müssen sie laut lachen
Hunde Hund bricht zu Hause aus: Als Besitzer ihn finden, müssen sie laut lachen

Die dritte Frau, deren Hund mit dem Jagdhund gespielt hatte, soll etwa 40 bis 50 Jahre alt sein und rötliche, zu einem Pferdeschwanz gebundene Haare haben.

Hinweise nimmt die Polizei in Hofheim am Taunus unter der Telefonnummer 0619220790 entgegen.

Erst Anfang des Monats war es bei Wiesbaden zu einem ähnlichen Vorfall gekommen. Dabei war ein elfjähriger Junge von einem aggressiven schwarzen Hund angefallen und schwer verletzt worden.

Titelfoto: 123RF/dreidos

Mehr zum Thema Hunde: