Frau sucht nach Mutter von verlassenem Welpen, als ihr die bittere Wahrheit klar wird

Karditsa (Griechenland) - Was für ein trauriger Start ins Leben! Die Tierschützer der DAR (Diasozo Animal Rescue) aus dem griechischen Karditsa hatten in dieser Woche eine besonders herzergreifende Geschichte zu berichten. 

DAR-Gründerin Ermioni mit der verstoßenen Hündin.
DAR-Gründerin Ermioni mit der verstoßenen Hündin.  © YouTube/Screenshot/DAR Animal Rescue

Auf ihrem YouTube-Kanal veröffentlichten die Tierfreunde am 18. August ihr neuestes Video, das knapp acht Minuten Lauflänge aufweist. 

Darin dokumentieren sie die überaus dramatische Rettung eines weiblichen Welpen, der von seinen Besitzern zuvor ausgesetzt worden war. 

Ein Mann hatte die Griechinnen wegen der kleinen Hündin angerufen und angegeben, dass es in der Nähe keine Streunerin gäbe, die Kinder bekommen haben könnte. Teamgründerin Ermioni schlussfolgerte daraus, dass es sich bei der kleinen Hündin um ein Haustier handeln musste. 

Zunächst fuhr sie mit ihrem Team, wer die Tierschützer unterstützen möchte, kann >>> HIER spenden, zum Ort des Geschehens, wo der Welpe verängstigt unter einem Auto kauerte.

Es dauerte nicht lange, bis die Tierschützerin das Weibchen davon überzeugt hatte, zu ihr zu kommen. Danach suchte Ermioni mit ihrem Team nach möglichen Geschwistern und auch der Mutter der Hündin.

Dann wurde ihr die bittere Wahrheit klar: Der arme Welpe war völlig allein und sich selbst überlassen worden. 

So unselbständig, wie die kleine Hündin zu diesem Zeitpunkt war, wäre sie mit Sicherheit bald gestorben - ihre Besitzer hatten das offenbar billigend in Kauf genommen.

Kleine Hündin wartet bei der DAR auf ein neues Zuhause

Dehydriert, geschwächt und mit eitrigen Augen brachte die DAR das tapfere Tier zum Arzt. Dort wurde es sofort liebevoll umsorgt und Schritt für Schritt wieder aufgepäppelt. 

Ein paar Tage später waren die Augen des Welpen bereits wieder komplett gesund. Die Tierärzte schafften es, der kleinen Kämpferin langsam neuen Lebensmut zu geben.

Schließlich konnte das DAR-Team die Fellnase mit ins Tierheim nehmen, wo sie nach kurzer Zeit aufblühte und sich mit den anderen Hunden anfreundete. Derzeit wartet das Weibchen darauf, adoptiert zu werden. 

Titelfoto: YouTube/Screenshots/DAR Animal Rescue

Mehr zum Thema Hunde:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0