Frau versucht Hund zu retten, doch der reagiert nicht wie erwartet

Ukraine - "Seine Augen bettelten um Hilfe": So untertitelte eine Tierschützerin aus der Ukraine ihr neues YouTube-Video, das sie vor wenigen Tagen auf dem Portal veröffentlichte.  

Dieser Hund hatte große Angst.
Dieser Hund hatte große Angst.  © YouTube/Screenshot/Love Furry Friends - Rescue Channel

Die junge Frau, die ihren Namen auf dem Kanal "Love Furry Friends - Rescue Channel", nicht verrät, lädt regelmäßig Videos von ihren Hunde-Rettungsaktionen hoch. 

Doch bei diesem Rüden, dem sie vor einigen Wochen helfen wollte, lief nicht alles nach Plan. Der Vierbeiner reagierte nämlich nicht so, wie seine Retterin es sich vorgestellt hatte.

Die Angst des Hundes, dessen Fell an manchen Stellen kahl war, war noch bedeutend größer als erwartet. Der scheue Vierbeiner wollte weder etwas Wasser von der Ukrainerin annehmen, noch ihr liebevoll angerichtetes Futter.

Stattdessen drehte er sich verängstigt weg und mied den Augenkontakt zu ihr. Beharrlich aber sehr zurückhaltend wich die Tierschützerin trotzdem nicht mehr von der Seite des Hundes. 

Dieser fasste irgendwann ein wenig Vertrauen zu ihr und ließ sich schließlich doch noch füttern. 

Hund fasste neuen Lebensmut

Mit ihrem Team nahm sie den Vierbeiner mit und brachte ihn zu einem Tierarzt, wo er wieder gesund gepflegt wurde. Sie gaben dem nur 4 bis 5 Monate alten Tier den Namen Zhora und peppelten es weiter auf.

Die Fellnase fasste schließlich neuen Lebensmut und entwickelte sich prächtig. Seine Retterin spendierte Zhora ein professionelles Foto-Shooting und vermittelte ihn schließlich über soziale Medien an eine Frau, die ihn adoptierte.  

Über sich selbst schreibt die Retterin, dass sie Hundeliebhaberin ist, die alles tun würde, um einem Tier in Not zu helfen. Für ihre Tiervermittlungen erhebt sie laut eigener Aussage keinerlei Gebühren und zahlt alles aus eigener Tasche. 

"Ich möchte ein Beispiel für andere sein, sich um Tiere zu kümmern und keine Angst zu haben, ihre Arme für Hilfe und Liebe zu öffnen", so die Tierschützerin. 

Titelfoto: YouTube/Screenshot/Love Furry Friends - Rescue Channel

Mehr zum Thema Hunde:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0