Frauchen geht in Aufzug und vergisst ihren Hund! Vierbeiner baumelt an der Leine

Bochum - Einen solchen Einsatz hat die Feuerwehr nicht alle Tage!

Kurioser Einsatz für die Feuerwehr Bochum. (Symbolbild)
Kurioser Einsatz für die Feuerwehr Bochum. (Symbolbild)  © 123RF/noskaphoto

Beim Aufzugfahren in einem Bochumer Bürohaus an der Massenbergstraße hat eine Hundebesitzerin übersehen, dass ihr Vierbeiner noch nicht im Fahrstuhl war!

Als die Tür schloss und der Aufzug im Keller anfuhr, wurde das Hündchen an der Leine in die Höhe gehievt, wie die Feuerwehr am Montagnachmittag berichtete.

Im Erdgeschoss habe die Frau den Fahrstuhl gestoppt und die Lichtschranke blockiert. Während sie das Ende der Leine eisern festhielt, hing ihr Hund im Keller nahe der Decke in seinem Geschirr.

Hundeattacke in München: Dalmatiner beißt Kind (4)
Hunde Hundeattacke in München: Dalmatiner beißt Kind (4)

"Als die Einsatzkräfte an dem Bürogebäude eintrafen, saß die Besitzerin des Hundes immer noch am Boden der Aufzugskabine, in der Hand die letzten 10 Zentimeter der Hundeleine, an der der Hund hing", hießt es in der Mitteilung.

Hund hängt am Aufzug an der Leine: Feuerwehr berichtet auf Facebook

Ein Zeuge habe schließlich die Feuerwehr alarmiert. Feuerwehrleute schnitten das verängstigte Tier aus seinem Geschirr und übergaben es der Besitzerin.

Titelfoto: Feuerwehr Bochum

Mehr zum Thema Hunde: