Fünf süße Hundewelpen beschlagnahmt: Jetzt geht's in Quarantäne

Görlitz - Die Polizei machte am Mittwochnachmittag eine überraschend tierische Entdeckung auf dem Rastplatz Am Wacheberg!

Der 24-Jährige hat die Welpen angeblich für 3000 Euro in Polen erworben. Den Grund wollte er nicht verraten.
Der 24-Jährige hat die Welpen angeblich für 3000 Euro in Polen erworben. Den Grund wollte er nicht verraten.  © Bundespolizei

Zwei libanesische Männer (24, 28) reisten über die A4 von Polen nach Deutschland ein, als sie auf dem Rastplatz Am Wacheberg angehalten wurden.

Die Beamten, die das Auto daraufhin unter die Lupe nahmen, konnten ihren Augen kaum trauen: Im Kofferraum des in Hannover zugelassenen Chevrolet saßen fünf kleine American-Stafffordshire-Bullterrier!

Das Alter der Welpen wird auf etwa sechs bis acht Wochen geschätzt.

Zwar behauptete der 24-Jährige später, dass er die Hunde für 3000 Euro in Polen erworben hatte, wollte jedoch den Grund des Kaufs nicht nennen.

Da die Männer keinerlei Papiere für die Tiere bei sich hatten und der Impfstatus der fünf Racker somit ungeklärt ist, wurde gegen sie Anzeige wegen Verdachts des Verstoßes gegen das Tierschutz- sowie das Tiergesundheitsgesetz erstattet.

Außerdem wird nun geprüft, inwiefern gegen das Einfuhr- und Verbringungsverbot hinsichtlich der Hunderasse verstoßen wurde.

Die fünf Welpen wurden an das Lebensmittelüberwachungs- und Veterinäramt des Landkreises Görlitz übergeben und befinden sich nun in amtlicher Quarantäne.

Titelfoto: Bundespolizei

Mehr zum Thema Hunde:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0