Hündin kauert verängstigt in Unterschlupf: Als ihre Retter sie herausziehen, wird klar warum!

Rajasthan (Indien) - Sie jaulte und wimmerte vor Schmerzen: Was war dieser Straßenhündin im indischen Bundesstaat Rajasthan nur geschehen?

Schmerzen und Angst drängten diese Hündin in einen Unterschlupf.
Schmerzen und Angst drängten diese Hündin in einen Unterschlupf.  © YouTube/Screenshot/Animal Aid Unlimited

Tierschützer von "Animal Aid Unlimited" eilten dem armen Wesen zu Hilfe. Das verängstigte Geschöpf hatte sich am Straßenrand in einen Unterschlupf geflüchtet. Dort wollte Bessie, wie sie die Hündin nannten, zunächst nicht herauskommen.

Einer der Tierpfleger musste sie zu ihrem Glück zwingen. Schließlich zog er den Vierbeiner behutsam aus dessen Versteck heraus. Als das Team die Fellnase in Gänze sah, wurde ihnen alles klar.

Bessie war augenscheinlich von einem Auto angefahren worden. Ihr rechtes Hinterbein hatte einen Bruch, war sogar an einer Stelle aufgerissen. Im vorderen Brustbereich hatte das Tier eine weitere tiefe Wunde.

Tollwut-Alarm! Dutzende Menschen erhalten Notimpfung
Hunde Tollwut-Alarm! Dutzende Menschen erhalten Notimpfung

Trotz der heftigen Schmerzen konnte die Fellnase mit dem Schwanz wedeln, nachdem sie ein Pfleger hochgehoben hatte. Das Team sah dies als gutes Omen an - und sollte recht behalten.

Bessie musste am Bein operiert werden

Strahlt heute: Bessie ist wieder in einer tollen Form.
Strahlt heute: Bessie ist wieder in einer tollen Form.  © YouTube/Screenshot/Animal Aid Unlimited

Da sie wussten, dass jede Sekunde zählte, beeilten sich die Tierschützer in Bessies Fall besonders, möglichst schnell mit ihr ins Zentrum zu fahren. Dort nahmen sich die Mediziner der Hündin sofort an.

Mehrere Spritzen musste die Patientin über sich ergehen lassen. Dafür bekam sie im Gegenzug jede Menge Streicheleinheiten und die nötigen Verbände.

In den folgenden Tagen musste die Hunde-Dame schließlich am Bein operiert werden. Der Aufwand zahlte sich zum Glück aus. Bessie wurde wieder ganz gesund, kann heute normal laufen.

Hundesitterin findet Karton, auf dem Nachricht steht, die ihr Tränen in die Augen treibt
Hunde Hundesitterin findet Karton, auf dem Nachricht steht, die ihr Tränen in die Augen treibt

Nach ihrer Behandlung brachten die Tierschützer den liebenswerten Vierbeiner zurück in seinen Kiez. Dort wartete bereits sehnlichst Bessies Zwillingsschwester, die freudig mit dem Schwanz wedelte.

Am Freitag veröffentlichte das Team von Animal Aid Unlimited den Clip zur Rettung des Hundes auf seinem YouTube-Kanal.

Titelfoto: YouTube/Screenshot/Animal Aid Unlimited

Mehr zum Thema Hunde: