Hündin läuft zu Klinik, um Besitzer zu suchen, doch der ist am Coronavirus gestorben

Pisa - Die traurige Geschichte der Hündin Stella berührt gerade die Menschen in Italien.

Die Geschichte der Hündin Stella berührte so viele Menschen, dass sie schnell ein neues Zuhause fand.
Die Geschichte der Hündin Stella berührte so viele Menschen, dass sie schnell ein neues Zuhause fand.  © Screenshot Facebook/Sportello Tutela Animali

Wie "Corriere Della Sera" berichtet, floh die siebenjährige Hündin, ein Deutscher Schäferhund, aus dem Haus, in dem ihr Besitzer lebte, nachdem der mit dem Coronavirus infizierte Mann in das Cisanello-Krankenhaus in Pisa gebracht wurde. 

Leider verstarb ihr Herrchen dort auf der Intensivstation. Und so wartete die Hündin viele Tage traurig zu Hause auf seine Rückkehr. 

Doch die Sehnsucht nach ihm ließ sie nicht in Ruhe und schließlich schaffte sie es, aus dem Haus zu kommen und sich auf den Weg zu machen, um nachzuschauen, was mit ihm ist.

Ziel des Vierbeiners: Die Klinik!

Menschen, die den Hund beobachtet hatten, erzählten, dass Stella die lange Strecke direkt zum Krankenhaus lief. Niemand hat eine Ahnung, woher sie wusste, welchen Weg sie gehen sollte. Sie war vorher noch nie dort gewesen. Doch sie kam an. Natürlich wurde sie nicht hineingelassen.

Als die Angehörigen des Mannes bemerkten, dass seine Hündin verschwunden war, machten sie sich auf die Suche nach ihr. Sie fanden die traurige Fellnase schließlich zusammengekauert und erschöpft in der Nähe des Krankenhauses.

Ein neues Zuhause für die Hündin

Mitglieder des Tierschutzvereins "Sportello Tutela Animali", die sich mehrere Tage lang um die Hündin kümmerten, berichteten, dass die Verwandten des Mannes so mit Stella sprachen, als sei sie ein Mensch. Sie erklärten der Hündin, dass ihr Besitzer gestorben sei.

Natürlich weiß niemand, ob sie diese Worte verstanden hat. Aber scheinbar hat sich das Tier danach beruhigt und es sei auch schon wieder ein bisschen Leben in die Schäferhündin zurückgekehrt.

Stella hat bereits ein neues Zuhause gefunden: Sie wurde inzwischen von einem Mitarbeiter des Tierschutzvereins adoptiert, teilte die Organisation auf ihrer Facebookseite mit. 

Titelfoto: Screenshot Facebook/Sportello Tutela Animali

Mehr zum Thema Hunde:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0