Besondere Mischung: Errätst Du, welche Rassen in diesem Hund stecken?

München - Olly ist ein circa im Jahr 2013 geborener, kastrierter Mischling, der als Fundhund im Münchner Tierheim landete. Leider hat ihn niemand abgeholt. Erlebt das freche Kerlchen nun doch noch ein Happy End?

Olly sucht Halter, die ihn viel bewegen und auf seine Linie achten.
Olly sucht Halter, die ihn viel bewegen und auf seine Linie achten.  © Tierheim München

Olly ist ein Mix aus Dackel, Beagle und Labrador. Er hat eine Schulterhöhe von 35 cm und wiegt aktuell 24 kg. Über seine Vorgeschichte ist leider nichts bekannt.

Im Tierheim zeigte er sich anfangs schüchtern, taute dann aber schnell auf. Es wird vermutete, dass er bei seinen Vorbesitzern kaum Grenzen kennengelernt da, da er zum Beispiel Futter lautstark einfordert. Die gängigen Grundkommandos beherrscht er allerdings und geht gut an der Leine.

Als jagdfreudige Mischung braucht Olly klare Regeln und eine konsequente Führung. Ob er allein bleiben kann, ist nicht bekannt. Mit standfesten Kindern würde Olly im neuen Zuhause vermutlich gut zurechtkommen. Mit Artgenossen ist er leider nicht verträglich und auf weitere Haustiere im neuen Reich möchte er auch lieber verzichten.

Schon mal einen haarlosen Mops gesehen? User staunen bei diesem Anblick nicht schlecht!
Hunde Schon mal einen haarlosen Mops gesehen? User staunen bei diesem Anblick nicht schlecht!

Olly ist stark übergewichtig, doch in ihm steckt ein echtes Energiebündel. Er spielt für sein Leben gern mit einem Ball - seine neuen Besitzer sollten daher auf jeden Fall aktiv sein und Olly viel bewegen. Er hätte sicherlich auch an gemeinsamen Sportarten, wie Mantrailling und Apportieren Spaß. Wichtig ist, dass seine neuen Halter auf seine Linie achten.

Weitere Informationen zu Olly erhältst Du bei den Pflegern im Hundehaus 2 und unter der Telefonnummer 089/92100020. Melde Dich an und statte dem Kerlchen einen Besuch ab.

Graupapagei Rico hofft auf eine neue Liebe

Graupapagei Rico wünscht sich ein Zuhause mit einem Artgenossen.
Graupapagei Rico wünscht sich ein Zuhause mit einem Artgenossen.  © Tierheim München

Der Kongo-Graupapagei Rico wurde im Münchner Tierheim abgegeben, weil seine Partnerin verstorben ist.

Er wird auf etwa 20 Jahre geschätzt. Graupapageien können in Gefangenschaft bis zu 60 Jahre alt werden, Rico hat also noch so einiges vor im Leben.

Der schlaue Kerl ist freundlich, zutraulich und aufgeschlossen. Voraussetzung für seine Adoption ist ein Zuhause mit einer passenden Partnerin für Rico. Auch ein männlicher Artgenosse könnte infrage kommen.

Hunde-Entführung in Koblenz: Frau nimmt süßen Shih Tzu einfach mit
Hunde Hunde-Entführung in Koblenz: Frau nimmt süßen Shih Tzu einfach mit

Bestenfalls bekommt Rico ganztags Freiflug in seiner neuen Wohnung, auch eine große Voliere mit mindestens zwei Metern Breite zum Schlafen wäre denkbar.

Alles Weitere zu Rico erfährst Du im Kleintierhaus OG unter der Telefonnummer 089/92100052 oder unter kleintiere.og@tierheim-muenchen.de. Vereinbare einen Termin und komm Rico besuchen!

Titelfoto: Bildmontage (2): Tierheim München

Mehr zum Thema Hunde: