Hund Bobbel hat eine Fehlstellung und Arthrose: Gibt es nun etwas Glück für ihn?

Stuttgart - Hund Bobbel hat es in seinem Hundeleben nicht leicht gehabt. Neben seinem körperlichen Leiden ist er nun auch noch im Tierheim gelandet. Gibt es jetzt noch ein Happy End für die Französische Bulldogge?

Hund Bobbel leidet unter einigen Krankheiten. Nun sucht er ein neues verständnisvolles Zuhause.
Hund Bobbel leidet unter einigen Krankheiten. Nun sucht er ein neues verständnisvolles Zuhause.  © Tierschutzverein Stuttgart und Umgebung e. V.

Der 2018 geborene Bobbel lebte zunächst ganz friedlich bei einer Familie. Doch als das Paar selbst ein Baby bekam, begann das Ende vom Anfang seines trauten Heims, denn der Hund verstand sich überhaupt nicht mit dem Nachwuchs der Familie.

Der Vierbeiner ist einfach nicht der geborene Familienhund - zumindest nicht mit kleinen Kindern.

Die Französische Bulldogge hat auch das ein oder andere Leiden: Die Beine haben eine Fehlstellung, und er leidet unter einer Hüftgelenksdysplasie, also einer Fehlbildung der Hüftgelenke. Und als ob das noch nicht genug wäre, leidet der Hund auch noch unter Arthrose in den Ellenbogen und hat eine Futtermittelallergie und braucht deshalb Spezialfutter.

Hund mit Schrotflinte angeschossen: Tier eingeschläfert, Polizei sucht Zeugen
Hunde Hund mit Schrotflinte angeschossen: Tier eingeschläfert, Polizei sucht Zeugen

Bobbel ist trotz seiner Krankheiten recht fit, doch die körperlichen Einschränkungen ermöglichen ihm keinen Hundesport. Noch kommt er ohne Schmerzmittel aus, doch die Tierpfleger gehen davon aus, dass er langfristig Schmerzen bekommen wird.

Daher sollte das neue Frauchen oder Herrchen am besten ebenerdig wohnen, damit Bobbel keine Treppen steigen muss.

Sturkopf sucht neues Heim bei konsequenten Besitzern

Die Bulldogge hat einen starken Charakter und kann manchmal ein ganz schöner Sturkopf sein. Wenn ihm etwas nicht passt, dann macht er das deutlich und versucht, sich sogar durchzusetzen.

Daher sollten die neuen Besitzer schon Hundeerfahrung mitbringen und wissen, wie man konsequent führt. Kinder ab 12 Jahren dürfen gern im Haushalt wohnen. Mit seinen Artgenossen kommt er nicht immer klar.

Habt Ihr Lust Bobbel kennenzulernen? Dann meldet Euch beim Stuttgarter Tierheim unter thl@stuttgart-tierheim.de.

Wer weiß, vielleicht gibt es ja für Euch beide ein richtig schönes Happy End.

Titelfoto: Tierschutzverein Stuttgart und Umgebung e. V.

Mehr zum Thema Hunde: