Hund gibt Rettern Rätsel auf: Was sollen sie denn jetzt mit ihm tun?

Rajasthan (Indien) - Diese Hündin bereitete ihren Rettern im indischen Rajasthan Sorgenfalten. 

Hündin Ishya hatte ein besonderes Problem.
Hündin Ishya hatte ein besonderes Problem.  © Facebook/Screenshots/Animal Aid Unlimited

Ishya hatte ihre Zähne derart ungünstig mit einer Dose verklemmt, dass die Tierschützer von Animal Aid Unlimited zunächst nicht wussten, wie sie dem Vierbeiner helfen sollten, ohne ihn zu verletzen. 

"Diese Dose steckte so fest an ihrer Schnauze fest, dass wir sie sedieren mussten, um herauszufinden, wie man sie abreißen kann, ohne ihre Zähne zu zerbrechen oder in ihr Maul zu schneiden", schrieb das Team am Montag auf Facebook.

Und ergänzte: "Armer Engel! Aber wir haben es geschafft, während Ishya schlief, mit nur einem kleinen Schnitt, der ungefähr eine Woche lang heilen musste. Uff, was für eine schreckliche Episode im Leben dieses Schatzes."

Am Ende konnten die Tierschützer, die ihr hier mit einer Spende unterstützen könnt, stolz auf sich sein. Ein Foto in ihrem Facebook-Post zeigt, wie Ishya fröhlich mit einer Tierpflegerin kuschelt, nachdem es ihr wieder gut geht. 

Animal Aid Unlimited hat weiterhin viel zu tun

Dennoch war dieser Hund natürlich nur einer von ganz vielen, die in Indien auf Hilfe angewiesen sind. Das Team wird also auch in Zukunft noch viel zu tun haben. 

Titelfoto: Facebook/Screenshots/Animal Aid Unlimited

Mehr zum Thema Hunde:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0