Hund völlig hilflos: Feuerwehr muss Labrador mit Schwimmring retten

München - Einen im Isarkanal abtreibenden Hund hat die Feuerwehr in München gerettet.

Ein Wasserretter wurde zu dem Labrador abgeseilt.
Ein Wasserretter wurde zu dem Labrador abgeseilt.  © Feuerwehr München

Der Labrador sei am Dienstag "kurzentschlossen und ohne Erlaubnis des Herrchens" ins Wasser gesprungen. 

Er hatte dort offenbar ein paar Enten entdeckt und war nicht mehr zu halten, teilte die Feuerwehr mit. 

Wegen der starken Strömung trieb der Hund ab und näherte sich einem Stauwehr. 

Ein Passant alarmierte die Feuerwehr, die einen Wasserretter zu dem Labrador abseilte. 


Mit der Hilfe eines Schlauchboots wurden Hund und Feuerwehrmann unverletzt zurück an Land gebracht, wo der Hunde-Besitzer schon wartete.

Titelfoto: Feuerwehr München

Mehr zum Thema Hunde:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0