Hund lebt seit drei Jahren an einer Tanke: Als man ihn retten will, erkennen alle das Problem

Ukraine - Was für ein Hundeleben!

Anwohnerin Alena kannte diese Hunde-Dame schon eine Weile.
Anwohnerin Alena kannte diese Hunde-Dame schon eine Weile.  © YouTube/Screenshot/Love Furry Friends - Rescue Channel

Drei Jahre lang beobachtete ein Tankstellenmitarbeiter in der Ukraine eine Hündin, die sich ihr Leben an seiner Tankstelle eingerichtet hatte.

Das Tier war in all der Zeit auf sich allein gestellt gewesen, hatte sich mehr schlecht als recht mit diesem Schicksal arrangiert.

Schließlich wollte der Mann dem Weibchen eine neue Chance ebnen und meldete sich bei der Tierschutzgruppe "Love Furry Friends". Das Team rückte kurz darauf an und verschaffte sich vor Ort einen ersten Eindruck.

Junge Hündin landet im Tierheim: War Lizzy eine unüberlegte Corona-Anschaffung?
Hunde Junge Hündin landet im Tierheim: War Lizzy eine unüberlegte Corona-Anschaffung?

Der Mitarbeiter erzählte den Tierschützern, was er in all der Zeit beobachtet hatte. Demnach habe die Fellnase jedes Jahr neue Welpen an der Tanke auf die Welt gebracht.

Einige der süßen Hündchen seien von Kunden mitgenommen worden. Andere hätten nicht überlebt, seien versehentlich von Autofahrern erfasst worden.

Die Mission des Teams schien klar: Die niedliche Streunerin musste so schnell wie möglich von der Straße. Doch die Tierschützer hatten die Rechnung ohne den Vierbeiner gemacht.

Happy End für die süße Hunde-Dame

Heute hat die Hündin eine richtige Familie und vor allen Dingen ein Dach über dem Kopf.
Heute hat die Hündin eine richtige Familie und vor allen Dingen ein Dach über dem Kopf.  © YouTube/Screenshot/Love Furry Friends - Rescue Channel

Es stellte sich nämlich heraus, dass die Hunde-Dame niemanden an sich heranließ. In all den Jahren habe sie keiner berühren dürfen, berichtete eine Anwohnerin namens Alena. Die junge Frau erzählte, dass sie den Vierbeiner regelmäßig mit Wasser und Futter versorgt hatte.

Damit war allen das Problem klar: Jemand musste so viel Vertrauen zu der Fellnase aufbauen, dass sie bereit war, mit den Tierschützern mitzukommen.

Trotz zahlreicher Leckerlis schien diese Mission eine ganze Weile auf der Kippe zu stehen. Behaglich weigerte sich die Hündin jemanden an sich heranzulassen.

Hund wird völlig entkräftet aufgelesen: Dann stehen ihm schwere Zeiten bevor
Hunde Hund wird völlig entkräftet aufgelesen: Dann stehen ihm schwere Zeiten bevor

Nach einer gefühlten Ewigkeit knickte sie schließlich ein. Am Ende war es der Tankstellenmitarbeiter, dem die Fellnase ihr Vertrauen schenkte. Der Mann schnappte sich das Tier und lud es ins Auto der Love Furry Friends ein.

Die ließen Freya, wie sie den Hund nannten, kurz darauf beim Tierarzt durchchecken. In den folgenden Tagen wurde das Weibchen geimpft und kastriert.

Nach einem Aufruf im Internet fand sich schon bald eine liebevolle Familie für Freya, wie die Love Furry Friends am Dienstag in ihrem neuesten YouTube-Video berichten.

Heute lebt die liebenswerte Hündin behütet im Kreis ihrer neuen Besitzer.

Titelfoto: YouTube/Screenshot/Love Furry Friends - Rescue Channel

Mehr zum Thema Hunde: