Hund mit schiefem Gebiss und verdrehten Pfoten suchte monatelang nach einem Zuhause!

Tiverton - Er sieht aus, wie eine Laune der Natur. Hervorstehender Unterkiefer, schiefe Schnauze und verdrehte Vorderpfoten. Das Leben meinte es mit Hund Pepo nicht unbedingt gut. Monatelang kämpfte er um ein neues Heim - nun ist es soweit.

Endlich Liebe! Josie und Pepo haben sich gefunden.
Endlich Liebe! Josie und Pepo haben sich gefunden.  © Screenshot/Facebook Josie Strachan

Man fand ihn am Straßenrand, verwahrlost und dem Ende nahe. 

Von der East Sussex-Rettungsorganisation in Spanien gefunden, brachte man den Vierbeiner dann nach Großbritannien. Man peppelte ihn auf, befreite ihn von Geschwüren und versorgte ihn mit reichen Medikamenten und Futter.

Doch die eigentliche Aufgabe stellte sich den Tierhelfern erst noch. 

Gesund und munter wollte Pepo niemand bei sich aufnehmen. Über acht Monate suchte man verzweifelt einen Abnehmer für den kleinen Kämpfer.

Pepo wurde früher wohl misshandelt

Zwei wie Pech und Schwefel. Pepo mit seinem neuen Kumpanen.
Zwei wie Pech und Schwefel. Pepo mit seinem neuen Kumpanen.  © Screenshot/Facebook Josie Strachan

Irgendwann reichte es den Organisatoren. 

Sie schrieben einen Facebook-Eintrag aus Sicht des WauWaus, wie er offensiv mit all seinen kleinen perfekten Unperfektheiten prahlte. Es wurde zum Klickhit. Über 27.000 Likes gab es für Pepo. Und bei den Likes blieb es schließlich nicht.

Josie Strachan schlug zu und krallte sich Pepo. "Ich glaube, es sollte einfach so sein. Er landete in meinem Schoß", so Josie glücklich.

Pepo wurde allem Anschein nach von seinen Vorbesitzern misshandelt. Was ihm scheinbar auf der Straße widerfahren ist, möchte man sich wohl eher nicht vorstellen.

Doch trotz seiner dunklen Vergangenheit, sagt die 47-Jährige, dass Pepo ein aufgewecktes und friedliches Kerlchen ist. "Er ist liebevoll und dankbar" und nach ihrer Aussage sogar ein kleines Kuscheltier, wie sie die "Dailymail" zitiert.

Neues Heim, Neuer Hunde-Freund

Nun hat der kleine Kämpfer endlich das, was er sich wohl schon immer gewünscht hat.

Und langweilig wird ihm mit Sicherheit auch nie: Josie hat nämlich bereits einen Hund. Doch nachdem sie gesehen hat, wie gut es mit den beiden zusammen klappt, waren ihre Anfangszweifel schnell verflogen.

Titelfoto: Screenshot/Facebook Josie Strachan

Mehr zum Thema Hunde:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0