"Superstar"-Hund spendete sechs Jahre lang seltenes Blut: So vielen rettete er damit das Leben

Leicestershire (Großbritannien) - Windhund Woodie ist im wahrsten Sinne des Wortes ausgelaugt, denn der Vierbeiner spendete Unmengen an Blut und rettete damit zahlreichen anderen Hunden das Leben.

Windhund Woodie passt immer gut auf seinen Terminkalender auf, in dem all seine Blutspenden eingetragen sind.
Windhund Woodie passt immer gut auf seinen Terminkalender auf, in dem all seine Blutspenden eingetragen sind.  © Screenshot Facebook @Wendy Gray

Im Alter von drei Jahren spendete Woodie zum ersten Mal Blut. Da seine Blutgruppe nur selten vorkommt, wurde Woodie somit zum Lebensretter.

Bis zu 88 Hunde konnten dank einer Blutspende von Woodie weiterleben, berichtet BBC.

22 Mal spendete der Windhund aus Melton Mowbray in Leicestershire Blut. Eine Spende von 450 Millilitern kann bis zu vier Hunden helfen. Nach sechs Jahren des unermüdlichen Spendens geht Woodie nun in den Ruhestand.

Hund sieht Artgenossen beim Graben zu: Was dann passiert, sorgt für richtig viel Gelächter!
Hunde Hund sieht Artgenossen beim Graben zu: Was dann passiert, sorgt für richtig viel Gelächter!

Windhunde sind an ihrer schlanken Statur und den hochläufigen Beinen zu erkennen. Sie zählen nach den Geparden zu den schnellsten Landtieren der Erde.

Besitzerin Wendy Gray ist sichtlich stolz auf ihren Hund: "Zu wissen, dass er Familien in schwierigen Situationen geholfen hat, ist einfach unglaublich."

Auch das Spenden selbst gestaltete sich dank Woodies ruhiger Art stets sehr angenehm, erzählt Wendy: "Er lag immer still auf dem Tisch, bis alles vorbei war und er wieder aufstehen konnte. Er hatte danach absolut keine negativen Auswirkungen und war sogar für einen vier- bis achtstündigen Spaziergang bereit."

Wendy ergänzte: "Ich bin einfach so stolz auf ihn. Er nimmt alles mit Leichtigkeit." Auch die in Loughborough ansässige Wohltätigkeitsorganisation Pet Blood Bank UK zeigte sich dankbar und lobte Woodie sogar als "Superstar".

"Superstar"-Hund Woodie spendete sechs Jahre lang Blut: Nun geht er in den Ruhestand

Nur circa 30 Prozent aller Windhunde besitzen Woodies negative Blutgruppe, teilte Nicole Osborne von Pet Blood Bank UK mit. Das Blut sei deshalb so wertvoll, weil es jedem Hund in jedem Notfall gegeben werden könne. "Wir sind so stolz, ihn als Spender für uns gehabt zu haben, er ist wirklich ein Superstar."

Nach seiner letzten Spende erhielt Woodie übrigens ein tolles Dankeschön: einen großen Korb mit Spielzeug, Shampoo und Leckereien.

Titelfoto: Screenshot Facebook @Wendy Gray

Mehr zum Thema Hunde: