5 besondere Haustiere: Diese Hunde und Katzen suchen dringend ein neues Zuhause

München - Das Münchner Tierheim beherbergt tausende Tiere - von Hunden über Katzen bis hin zu zahlreichen Kleintieren.

Diese Haustiere warten im Münchner Tierheim auf liebevolle Besitzer.
Diese Haustiere warten im Münchner Tierheim auf liebevolle Besitzer.  © Bildmontage: Tierheim München

Manche können schnell ein neues Zuhause finden, andere warten jahrelang auf liebevolle Besitzer.

Die hier vorgestellten Tiere haben alle eine besondere Geschichte, aber es deshalb nicht weniger verdient, geliebt und umsorgt zu werden.

Durch die Corona-Krise hat sich der Vermittlungs-Ablauf im Heim verändert. Ohne Termin dürfen Besucher nicht mehr auf das Gelände.

Die Vermittlungen finden deshalb per Absprache am Telefon statt.

Für Beratung, Anfragen und Terminvergabe sind feste Telefonzeiten vorgesehen: Die Tierhäuser sind dazu täglich in der Regel von 13 bis 16 Uhr erreichbar.

Weitere Informationen findest Du auch auf der Homepage: www.tierschutzverein-muenchen.de.

Katze Annika

Die zierliche Katze Annika kam im November 2020 als Fundtier ins Tierheim. Nachdem der Besitzer ausfindig gemacht wurde, gab er seine Katze aus finanziellen Gründen zur Vermittlung frei. Annika wurde 2017 geboren, sie ist kastriert und gechipt.

Als die Mieze im Tierheim ankam, wog sie 3,5 kg – Anfang Januar leider nur noch 2,8 kg. Nach einigen tierärztlichen Untersuchungen wurden unter anderem epileptische Anfälle sowie schlechte Leberwerte festgestellt.

Es wird vermutet, dass sie einen Tumor im Bauchraum und dadurch leider keine große Lebenserwartung hat. Annika ist auf Medikamente angewiesen, die verantwortungsvoll von ihrem neuen Besitzer verabreicht werden müssen.

Sie braucht dringend eine echte Bezugsperson, die sich um sie kümmert und ihr neuen Lebensmut schenkt. Deshalb wird nun ein Tierfreund gesucht, der ihr für die noch verbleibende Zeit ein schönes Zuhause bietet mit viel Liebe, Aufmerksamkeit und Fürsorge.

Annika ist sehr anhänglich. Im Heim hat sie sich als kleine "Plaudertasche" entpuppt und ist recht unterhaltsam. Sie hat ein besonders angenehmes Wesen und würde in ihrem neuen Zuhause sicherlich viel Freude verbreiten.

Wenn Du ein großes Herz für die kleine Zuckerschnute hast, dann bitte melde Dich telefonisch direkt in der Katzenquarantäne unter Tel.: 089921000820.

Katze Annika.
Katze Annika.  © Tierheim München

Hütehund-Mischling Paul

Hütehund-Mischling Paul kam im Juli 2020 mit drei weiteren Hunden aus einer anderen Tierschutzorganisation ins Tierheim. Der Rüde hat eine Schulterhöhe von 52,5 cm und ein Gewicht von rund 25 kg, er wurde ca. 2014 geboren und ist kastriert.

Paul braucht eine gewisse Eingewöhnungszeit, um sich wohl zu fühlen und um eine Bindung zu seiner Bezugsperson aufzubauen. Hat er erst mal Vertrauen gefasst, ist er ein angenehmer und freundlicher Begleiter. Für sein Gemüt braucht er viel Ruhe und einen geregelten Tagesablauf bei konsequenter Führung. Es wird davon ausgegangen, dass er einen ausgeprägten Beschützerinstinkt hat.

Der Besuch einer Hundeschule wird empfohlen, um eine bessere und schnellere Bindung aufbauen zu können. Das Tragen eines Maulkorbes wurde ihm bereits antrainiert. Paul geht wunderbar entspannt an der Leine, so dass jedes Gassigehen mit ihm ein Vergnügen ist.

Wenn Du Dich für diesen außergewöhnlichen Rüden interessierst, dann bitte melde Dich telefonisch im Hundehaus 4 unter Tel.: 08992100056.

Hütehund-Mix Paul.
Hütehund-Mix Paul.  © Tierheim München

Mohrenkopfpapagei Edgar

Mohrenkopfpapagei Edgar hat schon viel Schlimmes erleben müssen in seinem bisherigen Vogelleben. Im Mai 2019 kam er nach einer Beschlagnahmung aus tierquälerischer Haltung zusammen mit seinem Schicksalsgenossen Gregor ins Tierheim. Vor einiger Zeit ist Gregor im Tierheim verstorben und Edgar blieb allein zurück.

Papageien sind, wie die allermeisten Vögel, Schwarmtiere, sie brauchen unbedingt mindestens einen Artgenossen als Partner. Daher wird dringend jemand gesucht, der bereits einen bzw. mehrere Mohrenkopfpapageien hält und ein Plätzchen für Edgar freihat.

Edgars genaues Alter ist unbekannt, wird aber auf etwas über zehn Jahre geschätzt, was für einen Mohrenkopfpapagei mit einer Lebenserwartung von 30 Jahren bei guter Haltung eigentlich noch ein Jungspund ist.

Vermutlich durch seine Vorgeschichte ist er dem Menschen gegenüber sehr misstrauisch. Deshalb sollte es in seinem neuen Zuhause möglichst ruhig sein.

Wenn Du ein Herz für das scheue Vögelchen hast, dann melde Dich gerne unter Tel.: 08992100052. Oder E-Mail an kleintierhaus@tierheim-muenchen.de.

Mohrenkopfpapagei Edgar.
Mohrenkopfpapagei Edgar.  © Tierheim München

Mischling Rocko

Mischlingsrüde Rocko kam im Januar 2021 ins Tierheim, da sein Besitzer verstorben ist. Rocko wurde 2014 geboren und ist kastriert. Er hat ein derzeitiges Gewicht von 11,5 kg und eine Schulterhöhe von 30 cm.

Der Rüde ist sehr selbstbewusst und hat einen starken Charakter. Er weiß, was er will und – vor allem, was er nicht will! Dementsprechend reagiert er auch, vor allem, wenn ihm was nicht gefällt und er zurechtgewiesen wird. Es wird einige Zeit dauern, bis eine gute Vertrauensbasis aufgebaut ist. Hierauf muss sich der neue Besitzer einstellen.

Ansonsten ist Rocko ein aufgeweckter, für sein Alter fitter und aufmerksamer Vierbeiner, der verantwortungsbewusst den Job als "Wachtmeister" übernimmt.

Abwechslungsreiche Spaziergänge, Spiele, bei denen Kopfarbeit geleistet werden muss und gegebenenfalls der Besuch einer guten Hundeschule können zu einer schnelleren Bindung führen.

Wer sich für den pfiffigen Rüden interessiert, meldet sich vorab telefonisch in der Hundequarantäne unter Tel.: 08992100043.

Mischling Rocko.
Mischling Rocko.  © Tierheim München

Jagdterrier Flocki

Flocki ist ein im Jahr 2011 geborener, kastrierter Jagdterrier und kam ins Tierheim, weil sein Besitzer verstorben ist.

Flocki ist ein typischer Jagdterrier, seine Halter sollten deshalb konsequent sein und im Idealfall schon ein wenig Rasseerfahrung haben. Flocki ist sehr freundlich und umweltstabil, terriertypisch aber auch oft rastlos und überdreht.

Mit Artgenossen ist er generell verträglich und dem Alter entsprechend recht sportlich. Der zutrauliche Rüde zeigt sich sehr bellfreudig und auch beim Autofahren ist er noch recht aufgeregt und laut. Daran und an seiner Grunderziehung sollten die neuen Besitzer noch weiterarbeiten, trotz mangelnder Erziehung benimmt sich Flocki in den meisten Alltagssituationen aber schon recht gut.

Der verschmuste Rüde bekommt spezielles Nierenfutter, hierzu beraten Dich die Pfleger gerne ausführlich.

Wenn Du Dich für Flocki interessierst, dann bitte melde Dich im Hundehaus 1 unter Tel.: 08992100026.

Terrier-Mix Flocki.
Terrier-Mix Flocki.  © Tierheim München

Die Vermittlung findet im Tierheim aktuell per Absprache am Telefon statt.

Für Beratung, Anfragen und Terminvergabe gibt es feste Telefonzeiten: Die Tierhäuser sind dazu täglich von 13 bis 16 Uhr erreichbar.

Titelfoto: Bildmontage: Tierheim München

Mehr zum Thema Hunde:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0