Hund wird angeschossen, verschwindet spurlos: Acht Jahre später taucht er plötzlich wieder auf

Hamilton (Schottland)/Birmingham (England) - Für seine Familie grenzt diese Geschichte an ein Wunder!

Abgemagert, aber ansonsten fit: Rüde Kavik.
Abgemagert, aber ansonsten fit: Rüde Kavik.  © Facebook/Screenshot/Birmingham City Council

Die Rüden Kavik und Konan rannten im Mai 2012 unkontrolliert auf ein Feld mit Schafen. Die Hunde-Brüder mischten die Herde ordentlich auf, bis ein stinkwütender Bauer heranstürmte und sein Gewehr zog.

Konan erschoss der Farmer eiskalt, auch Kavik verpasste er eine Kugel. Doch der 18 Monate alte Rüde schaffte es verletzt zu fliehen und rannte davon. Herrchen Stevie Rodger (42) und seine Familie waren entsetzt.

Nachdem sie Konan für immer verloren hatten, wollten sie wenigstens ihren Kavik retten. Doch eine groß angelegte Suche, die sich über Monate hinzog, endete mit leeren Händen.

Kavik blieb auf mysteriöse Weise wie vom Erdboden verschluckt - und daran änderte sich rund 8,5 Jahre nichts mehr. Doch am 17. November klingelte am Abend unerwartet das Telefon bei den Rodgers.

Am anderen Ende war die Social-Media-Organisation "Lost Dogs Scotland" (dt. Vermisste Hunde Schottlands), die der Familie mitteilte, dass ein Hund in Birmingham gefunden worden war, der auf Kaviks Beschreibung passte, berichtet Glasgow Live.

"Ich brach in Tränen aus"

"Ich konnte es ehrlich gesagt nicht glauben, als ich den Anruf erhielt, dass Kavik gefunden wurde", sagte Stevie Rodger gegenüber dem Blatt.

"Ich saß die ganze Nacht da und sah mir das Bild an, das mir das Hundeheim geschickt hatte und dachte nur 'sicher nicht, das kann er nicht sein'", so der Schotte.

Am nächsten Tag setzte er sich trotzdem sofort ins Auto und raste die rund 480 Kilometer nach Birmingham. Vor Ort in England wurde dann alles ganz schnell klar: "... als ich dort ankam, wusste ich sofort, dass er es war und ich brach in Tränen aus."

Und weiter: "Er kam zu mir gerannt und fing an mich zu lecken, als hätte er mich erst gestern gesehen. Es war ein sehr emotionales Wiedersehen... Ich kann nicht recht glauben, dass er seit mehr als acht Jahren weg war, aber er hat sich wieder gut eingelebt."

Kavik wurde aufgegriffen, als er in Birmingham nach Futter suchte. "Gott weiß, wo er die ganze Zeit gewesen ist und wer weiß, wie er nach Birmingham gekommen ist. Aber wir sind alle nur dankbar, dass er jetzt zu Hause ist."

Nun freut sich die ganze Familie auf eine Adventszeit und ein Weihnachtsfest mit ihrem geliebten Hund.

Titelfoto: Facebook/Screenshot/Birmingham City Council

Mehr zum Thema Hunde:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0