Hundehalter begegnen sich beim Gassi gehen: Für einen Mischling endet es übel

Friedrichsdorf - Tragisches Ende einer Gassi-Runde! Im hessischen Friedrichsdorf im Hochtaunuskreis kam es zu einer Attacke auf einen Mischlings-Hund. Die Polizei hofft nun auf Zeugenaussagen.

Infolge eines Streits zweier Hundehalter trat ein noch unbekannter Mann auf einen kleinen Mischlings-Hund ein (Symbolfoto).
Infolge eines Streits zweier Hundehalter trat ein noch unbekannter Mann auf einen kleinen Mischlings-Hund ein (Symbolfoto).  © 123RF/Kristyna Kacerova

Von dem Vorfall berichtete ein Sprecher der Polizeidirektion im Hochtaunus am Dienstagnachmittag. Laut des Berichts sei eine 44 Jahre alte Frau bereits am vorangegangenen Freitag (8. Januar) gegen 14.30 Uhr mit ihren beiden Hunden, einem großen und einem kleineren Mischling, zum Gassi gehen unterwegs gewesen.

Während sie sich vom Wald oberhalb des Wehrheimer Weges zurück in Richtung Straße aufmachte, kam ihr dort ein Mann mit einem schwarzen Hund entgegen. Um dem Hundehalter und seinem Vierbeiner das Vorbeikommen zu ermöglichen, wich die 44-Jährige mit ihren beiden haarigen Begleitern in einen Graben seitlich des Weges aus.

Dennoch kam es just in dem Moment, als der unbekannte Mann an dem Dreier-Gespann vorbeigehen wollte, aus nicht vollends geklärter Ursache zu einem Streitgespräch zwischen den beiden Hundehaltern und einer Rauferei zwischen dem kleineren Mischling der Frau sowie dem schwarzen Vierbeiner.

Hündin weicht sterbendem Welpen nicht von der Seite: Was dann geschieht, ist erstaunlich
Hunde Hündin weicht sterbendem Welpen nicht von der Seite: Was dann geschieht, ist erstaunlich

In dessen Folge soll der Besitzer des schwarzen Hundes auf den kleineren Mischling eingetreten haben, bis dieser verletzt und regungslos im Graben liegen blieb. Anschließend sei der Unbekannte völlig unbeirrt seines Weges gegangen sein.

Erst als sie die Situation richtig einordnen konnte, stellte die 44-Jährige fest, dass auch sie eine Verletzung an der Hand davongetragen hatte und alarmierte schließlich die Polizei.

Mann mit schwarzem Hund tritt in Friedrichsdorf brutal auf kleinen Mischling ein

Diese sucht nun nach dem Mann, von dem lediglich bekannt ist, dass er zwischen 55 und 65 Jahren alt gewesen sein müsste sowie seinem Hund, der eine Rückenhöhe von circa 55 bis 60 Zentimetern hatte.

Personen, die Hinweise zum Hundehalter oder dem Vierbeiner geben können oder gar Zeugen des Geschehens waren, sind dazu angehalten, sich unter der Rufnummer 06172/1200 an die Polizei in Bad Homburg zu wenden.

Titelfoto: 123RF/Kristyna Kacerova

Mehr zum Thema Hunde: