5 besondere Tiere: Diese Hunde, Katzen und ein Papagei suchen endlich ein Zuhause

München - Das Münchner Tierheim beherbergt Tausende Tiere, von Hunden, über Katzen und zahlreiche Kleintiere. Manche können schnell ein neues Zuhause finden, andere warten jahrelang auf liebevolle Besitzer. Die hier vorgestellten Tiere haben alle eine besondere Geschichte, aber haben es deshalb nicht weniger verdient, geliebt und umsorgt zu werden.

Durch die Corona-Krise hat sich der Vermittlungs-Ablauf im Heim verändert. Ohne Termin dürfen Besucher nicht mehr auf das Gelände. Die Vermittlungen finden deshalb nach per Absprache am Telefon statt. Für Beratung, Anfragen und Terminvergabe sind nun feste Telefonzeiten vorgesehen: Die Tierhäuser sind dazu täglich von 13 bis 16 Uhr erreichbar.

Weitere Informationen findest Du auch auf der Homepage: www.tierschutzverein-muenchen.de.

Amazonen-Hahn Coco Chantallo

Amazonen-Hahn Coco Chantallo wartet schon seit fast einem Jahr im Tierheim auf ein neues Zuhause. Er wurde zusammen mit Partnerhahn Paco abgegeben, doch der verstarb leider kurz darauf.

Papageien sind Schwarmtiere, sie brauchen unbedingt die Gesellschaft eines Artgenossen. Deshalb sucht Coco Chantallo dringend mindestens einen Gefährten in einem schönen neuen Zuhause. 

Der kleine Kerl ist ungefähr zehn Jahre alt, also noch ein Jungspund! Er ist freundlich, ein bisschen schüchtern, aber sehr verträglich. Mit liebevoller Zuwendung, Geduld und der einen oder anderen Bestechung wird Coco Chantallo sicher schnell handzahm.

Wenn Du den Papagei aus der Einsamkeit retten möchtest, melde Dich bitte im Kleintierhaus OG unter Tel.: 08992100052 (von 8 bis 16 Uhr).

Coco Chantallo.
Coco Chantallo.  © Tierheim München

Dogo Canario Mischlingsrüde Bruno

Der Dogo-Canario-Mischlingsrüde Bruno wurde etwa 2017 geboren und von seinem Vorbesitzer wohl nicht immer wirklich gut behandelt. Das hat Spuren bei Bruno hinterlassen.

Aufgrund seiner Vergangenheit kann Bruno manchmal unsicher oder ängstlich reagieren. Bei unbekannten Menschen fremdelt der Rüde anfangs und braucht Zeit, um aufzutauen und sein zutrauliches Wesen zu zeigen. Kurzfristig konnten die Tierheim-Mitarbeiter den Hund auf einer privaten Pflegestelle unterbringen. Doch hier kann Bruno nicht lange bleiben!

Der verspielte Bruno kann aber auch recht stur sein. Seine neuen Halter sollten deshalb bereits Erfahrung mit Hunden mitbringen und ihn liebevoll, aber konsequent führen können.

Wie lange Bruno alleine bleiben kann, ist nicht bekannt, im Tierheim-Zwinger bellt er viel. Überhaupt ist Bruno sehr mitteilungsbedürftig: Er jault und winselt vor Freude oder Aufregung und nimmt auch Unmut nicht still hin.

Mit Hündinnen ist er verträglich, im Kontakt mit Rüden teilweise dominant. Kinder ab zehn Jahren hat er schon kennengelernt und verhält sich ihnen gegenüber sehr vorbildlich. 

Bei Bruno wurde allerdings leider eine mittelgradige Hüftdysplasie diagnostiziert, aktuell ist aber keine Behandlung mit Medikamenten nötig. Die Pfleger im Tierheim geben Dir hierzu gerne mehr Informationen.

Wenn Du Dich für Bruno interessierst, dann melde Dich bitte im Hundehaus 1 des Münchner Tierheims, zu den Telefonzeiten von 13 bis 16 Uhr unter 08992100026.

Mischling Bruno.
Mischling Bruno.  © Tierheim München

Hospizkatze Quaxie

Katzendame Quaxie wurde etwa 2008 geboren und ist kastriert. Sie hat ein bewegtes Leben hinter sich und kam im August 2020 über Umwege wieder ins Tierheim zurück.

Vor mehreren Jahren wurde Quasi an eine verständnisvolle, liebe Tierfreundin vermittelt. Hier fühlte sich die Katze wohl und zeigte sich von ihrer besten Seite. Nach einem Umzug und Krankheit der ehemaligen Besitzerin wurde sie von einem Familienmitglied in ein anderes Tierheim abgegeben, später landete sie wieder in München.

Da Quaxie blind ist und gleich mehrere schwere Gesundheitsprobleme hat, ist der Verlust ihres geliebten Frauchens besonders schlimm. Sie leidet an Epilepsie, Bluthochdruck und hat einen Tumor im Bauchraum. Dafür benötigt Quaxie Tabletten und Spezialfutter. Insgesamt geht es der armen Mieze sehr schlecht und sie wird wohl nur noch einige Monate zu leben haben.

Quaxie trauert um ihr einst so behütetes Leben und vermisst ihre verständnisvolle Besitzerin sehr. Da sie auch zeitweise ein wenig zickig sein kann, ist die Vermittlung nun besonders schwer. 

Die Pfleger hoffen jetzt auf ein schönes Plätzchen, wo die Katze ihre letzten Tage verbringen kann.

Wenn Du die kleine Tigerin bei Dir aufnehmen kannst und in Deinem Haushalt keine weiteren Haustiere und Kinder leben, dann melde Dich bitte vorab telefonisch in der Katzenquarantäne unter Tel.: 089921000820. 

Katze Quaxie.
Katze Quaxie.  © Tierheim München

Jagdhund Mischling Joschi

Jagdhund Mischling Joschi kam im September 2020 ins Tierheim, da sich sein Besitzer aus gesundheitlichen Gründen nicht mehr um ihn kümmern konnte. 

Er wurde im Juli 2015 geboren, ist kastriert, hat eine Schulterhöhe von 52 cm und ein Gewicht von rund 19 kg.

Wegen Joschis Leinenaggression und seinem ausgeprägten Jagdinstinkt wurde er im Tierheim in ein Trainingsprogramm integriert. Die Trainer sind zuversichtlich, dass er bald gute Fortschritte erzielt und strebsam mitarbeitet. Der sportliche Vierbeiner sollte weiter eine gute Hundeschule besuchen und konsequent geführt werden.

Für eine erfahrene Familie mit Jugendlichen über zwölf Jahre wäre Joschi ein guter Kamerad. Nach täglicher Auslastung mit langen, abwechslungsreichen Spaziergängen und auch Nasen-/Kopfarbeit sollte er sich in eine ihm geordnete Ruhezone zurückziehen können.

Wenn Du Interesse an diesem Prachtkerl hast, dann bitte melde Dich telefonisch im Hundehaus 4 unter Tel.: 08992100056. 

Mischling Joschi.
Mischling Joschi.  © Tierheim München

Katze Florentine

Katze Florentine kam im Juli 2020 als Fundtier ins Tierheim. Leider konnte ihr bisheriger  Besitzer nicht ausfindig gemacht werden. Florentine wurde etwa 2008 geboren, sie ist tätowiert – aber leider nicht registriert und vermutlich kastriert.

Bei Florentine wurde bei verschiedenen tierärztlichen Untersuchungen eine veränderte Galle und eine verdickte Darmwand festgestellt. Es wird vermutet, dass diese Veränderungen tumorös sind und dadurch ihre Lebenszeit eingeschränkt ist.

Florentine lässt sich durch diese Diagnose aber nicht ihren Lebenswillen und vor allem ihren witzigen Charakter nehmen. 

Wenn Du der lebensfrohen Forentine noch ein paar schöne Jahre schenken willst, dann bitte melde Dich in der Katzenquarantäne unter Tel.: 089921000820. 

Katze Florentine.
Katze Florentine.  © Tierheim München

Die Vermittlung findet im Tierheim aktuell per Absprache am Telefon statt.

Für Beratung, Anfragen und Terminvergabe gibt es feste Telefonzeiten: Die Tierhäuser sind dazu täglich von 13 bis 16 Uhr erreichbar.

Titelfoto: Tierheim München

Mehr zum Thema Hunde:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0