Hund kackt auf Rasen und wird danach beschossen

Weimar - In Weimar-Schöndorf hat ein Mann am Mittwoch auf einen Hund geschossen.

Ein Hund ist am Mittwoch in Weimar-Schöndorf beschossen worden. Zuvor hatte er auf einen Rasen gekackt. (Symbolbild)
Ein Hund ist am Mittwoch in Weimar-Schöndorf beschossen worden. Zuvor hatte er auf einen Rasen gekackt. (Symbolbild)  © 123RF/Thuansak Srilao

Der Besitzer des Vierbeiners hatte der Polizei mitgeteilt, dass ein Mann aus einem Wohnblock auf sein Tier geschossen haben soll.

Vor Ort stellte sich heraus, dass es im Vorfeld zu einer verbalen Auseinandersetzung zwischen dem späteren Schützen und dem Hundebesitzer gekommen war.

Grund für die Streitigkeiten war der Hund, der auf den Rasen gekackt hatte und sein Besitzer offenbar nicht bereit dazu war, das Häufchen zu entfernen, erklärte die Polizei.

Dieser Umstand erregte den Mann so sehr, dass er sich eine Steinschleuder schnappte und mit hart getrockneten Erbsen auf den Hund schoss.

Der "Schütze" traf das Tier allerdings nicht und zeigte sich im Anschluss reumütig. Eine Anzeige kassierte er dennoch.

Titelfoto: 123RF/Thuansak Srilao

Mehr zum Thema Hunde: