In einer Plastiktonne über die Brücke geworfen: Hündin Daisy musste Grausames durchmachen!

Orange County - Die grausamen Methoden, zu denen Menschen greifen, um ihr Tier loszuwerden, sind jedes Mal aufs Neue erschreckend. So auch in diesem Fall: Die vierjährige Hündin Daisy wurde vom Tierschutzdienst gerettet, nachdem sie "in einem Plastikbehälter aus einem fahrenden Fahrzeug über eine Brücke geworfen" wurde.

In einer Plastiktonne während der Fahrt weggeworfen wie Müll: die vierjährige Hündin Daisy musste Einiges durchmachen.
In einer Plastiktonne während der Fahrt weggeworfen wie Müll: die vierjährige Hündin Daisy musste Einiges durchmachen.  © Facebook/Orange County Animal Services

"Wir werden nie verstehen, warum Menschen den Tieren so etwas Grausames antun, aber wir können uns glücklich schätzen, dass so viele Einwohner etwas sehen und etwas sagen", beginnt eine Mitarbeiterin den Facebook-Post des Tierschutzdienstes am Donnerstag.

Die Organisation habe einen Anruf vom Sheriff's Office in Florida erhalten, nachdem eine besorgte Anwohnerin, die die Situation beobachtet hatte und die Polizei rief.

Die Frau, die mit ihrem eigenen Hund spazieren ging, winkte einen Hilfssheriff heran, da sie vermutete, dass sich in der Plastiktonne ein Hund befand. Sie habe ihn von der Spitze der Brücke aus zusammengerollt sehen können.

Hunde-Weihnachtsmärkte starten in Leipzig und Chemnitz
Hunde Hunde-Weihnachtsmärkte starten in Leipzig und Chemnitz

Mehrere Beamte des Sheriff's Office wurden zum Ort des Geschehens gerufen. "Was sie vorfanden, war eine junge Hündin in einem kleinen blauen Plastikbehälter, der wie Müll weggeworfen worden war", heißt es in der Mitteilung weiter.

"Unser Beamter und der Deputy mussten Verletzungen riskieren, um die steile Böschung hinunterzuklettern, aber sie konnten die süße Daisy sicher herausziehen."

Tierheim wäre nur wenige Meter entfernt gewesen

Die vierjährige Daisy blieb durch den Fall zum Glück unverletzt und freute sich über ihre Rettung.
Die vierjährige Daisy blieb durch den Fall zum Glück unverletzt und freute sich über ihre Rettung.  © Facebook/Orange County Animal Services

Orange County Animal Services, die die unverletzte Daisy nach ihrer Rettung aufnahmen, dankten den Ersthelfern für ihr mutiges Handeln.

Weiterhin sagten die Mitarbeiter, dass man sich nicht sicher sei, warum Daisy ausgerechnet an diesem Ort ausgesetzt wurde. Lediglich eine kurze Autofahrt entfernt würde sich ein Tierheim befinden, so die Behörde.

"Es gibt buchstäblich Hunderte von privaten Rettungsorganisationen, die bereit wären, einen süßen und sanften Hund zur Pflege oder Adoption aufzunehmen", heißt es weiter. "Und doch hat sich jemand entschieden, diesen Akt der Grausamkeit zu begehen."

Diese Hündin ist weit gereist: Clara hofft auf einen Neustart in Deutschland
Hunde Diese Hündin ist weit gereist: Clara hofft auf einen Neustart in Deutschland


Tierschutzdienst teilt süße Bilder nach Daisys Rettung

Mittlerweile sei Daisy adoptiert worden und erhalte damit "ihre Chance auf echtes Glück", so der Tierschutzdienst. Außerdem betonten die Mitarbeiter "Es gibt keinen Grund für Tiere, so behandelt zu werden."

Titelfoto: Facebook/Orange County Animal Services

Mehr zum Thema Hunde: