Einsamer, kranker Hund hat keine Hoffnung mehr, als doch noch jemand Herz zeigt

Indien - Was für ein trauriger Anblick: Der Rüde Percy schien depressiv und offenbar nicht mehr willens um sein Leben zu kämpfen, als man ihn fand. Erschöpft hatte sich der schwerkranke Hund auf den Straßen Indiens in eine Ecke verkrochen. Mit der Hilfe eines Menschen hätte er wohl niemals gerechnet. Doch es kam anders...

Percy hatte jeden Lebensmut verloren.
Percy hatte jeden Lebensmut verloren.  © Facebook/Screenshot/Animal Aid Unlimited

Die Tierschützer von "Animal Aid Unlimited" wurden über den Fall informiert und retteten den armen Vierbeiner kurz darauf.

Auf Facebook schrieben sie am Donnerstag: "Seht Euch an, wie sich dieser Schatz Stunde für Stunde verändert. 

Schüchtern, introvertiert und deprimiert war er zum Zeitpunkt seiner Rettung. Sein Ohr war voller Maden und an seiner Pfote hatte er eine weniger schwere Wunde..."

Zu dem Team von Animal Aid hatte der Rüde zunächst keinerlei Vertrauen, wollte erst von ihnen in Ruhe gelassen werden. Doch als sie es geschafft hatten, ihn zu ihrem Tierarzt zu bringen, fasste das Tier neuen Lebensmut.

Vor allen Dingen, als sie begannen die Wunde mit den Maden zu behandeln, wurde Percy, wie sie ihn nannten, zutraulicher. 

"Es ist unsere größte Belohnung, die außergewöhnliche Sensibilität der Tiere zu sehen, die ihre Ängste dank der Präsenz von Liebe und Hilfe überwinden", so die Tierschützer. 

Hintergründe des Hundes komplett unklar

Was den Hintergrund des Hundes anging, zeigten sich seine Retter komplett überfragt. Sie mutmaßten, dass die Fellnase als Streuner womöglich seit Jahren keine Streicheleinheiten mehr bekommen haben könnte. 

Nun wird der Hund mit viel Liebe gesund gepflegt und fit für ein besseres Leben gemacht. Doch die Tierretter schrieben zugleich, dass sie noch hunderte weitere Tiere retten müssten. 

Um Animal Aid Unlimited finanzieren zu können, rufen sie deshalb zu Spenden auf. Jeder, der etwas dazugeben möchte, kann dies unter animalaidunlimited.org/donate tun - auch Eurobeträge werden gern genommen. 

Titelfoto: Facebook/Screenshot/Animal Aid Unlimited

Mehr zum Thema Hunde:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0