Herzloser Besitzer wollte sie verhungern lassen: Zweite Chance für Windhund-Duo

Leipzig - Das Tierheim Oelzschau hat in den vergangenen Tagen wieder tierischen Zuwachs bekommen - und diesmal stammen die Neuankömmlinge sogar aus Rumänien.

Pia (l.) und Olly wurden aus schrecklichen Verhältnissen gerettet.
Pia (l.) und Olly wurden aus schrecklichen Verhältnissen gerettet.  © Tierheim Oelzschau

Und wie so viele der herrenlosen Vierbeiner in Tierheimen haben auch die beiden Neuen eine tragische Geschichte hinter sich.

Die sechsjährige Pia und Olly, der knapp zwei Jahre alt ist, sind Galgos, eine spanische Windhund-Rasse. Leider zählt sie zu den am meisten misshandelten Hundearten Europas.

Oft werden die Tiere nämlich als Renn- oder Jagdhunde eingesetzt, die ihren Züchtern und Besitzern Trophäen einbringen sollen. Ist dieser Zweck erfüllt, werden die Hunde nicht mehr gebraucht - und werden entsorgt.

Das führt zu massenweise ausgesetzten oder an Tötungsstationen abgelieferte Galgos. Doch Pia und Olly sollten ein besonders grausames Schicksal erleiden.

"Der Besitzer wollte sie qualvoll sterben lassen", erklärt Tierheimleiter Oliver Fasse. Das sollte durch Verhungernlassen geschehen. 

Und damit hätte der herzlose Hundehalter beinahe Erfolg gehabt. Doch Pia und Olly hatten Glück im Unglück.

Bis auf die Knochen abgemagert und kurz vor dem Hungertod kamen die zwei Galgos schließlich in die Smeura, ein rumänisches Tierheim.

Dort wurden sie so weit aufgepäppelt, dass sie von Rumänien nach Deutschland ausreisen durften. Trotz der schlimmen Ereignisse, die sie durchleben mussten, sind die beiden Galgos menschenfreundlich und zutraulich. Was wohl auch an dem allgemein sensiblen Gemüt der Hunderasse liegen kann.

Eins steht fest: Die beiden Kämpfer haben Unvorstellbares durchgestanden und verdienen nur das Beste in der Zukunft. Wer Olly ein gutes neues Zuhause bieten möchte, kann ihn ab sofort kennenlernen. Und auch bis Pia für die Vermittlung bereit ist, soll es nicht mehr lange dauern. Wir wünschen den beiden Galgos alles Gute!

Titelfoto: Tierheim Oelzschau

Mehr zum Thema Hunde:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0