Unglaubliche Veränderung: So sieht verwahrloster Hund heute nicht mehr aus!

Leipzig - Glück im Unglück: Ein ausgesetzter Hund wurde in der vergangenen Woche vom Tierheim Oelzschau aufgenommen. Nun hat er bereits ein neues Zuhause gefunden.

Zu Beginn des Friseurbesuchs war Jeshe noch mit einem wahren Fellmantel bedeckt gewesen.
Zu Beginn des Friseurbesuchs war Jeshe noch mit einem wahren Fellmantel bedeckt gewesen.  © Facebook/Tierheim Oelzschau

Es war eine Aktion, die für Unverständnis, Mitleid und vor allem Wut sorgte: Ein verwahrloster Hund war vor dem Tierheim in Oelzschau ausgesetzt worden, nur mit einem Wassernapf vor der Nase (TAG24 berichtete).

Die Tierpfleger berichteten, dass der Hund dermaßen struppiges und ungepflegtes Fell hatte, dass es unmöglich war, die Knoten zu durchkämmen.

Noch immer ist nicht klar, wer den gutmütigen Vierbeiner, der nun übrigens auf den Namen "Jeshe" hört, loswerden wollte. Fest steht: Kein Tier hat es verdient, so behandelt zu werden!

Denn auch nach seiner Aufnahme ins Tierheim war der Leidensweg des Rüden leider noch nicht beendet: So musste er erstmal gesäubert und von dem unhygienischen Fell befreit werden.

Keine leichte Aufgabe, doch mithilfe einer engagierten Hundefriseurin konnte er vom "Filzmantel" erlöst werden. Und ohne diesen ist er nun tatsächlich kaum noch wiederzuerkennen.

Unglaublich: Die gesamte Aktion beim Friseur dauerte vier Stunden! Das wirft natürlich die Frage auf, wie lange Jeshe von seinem vorherigen Besitzer schon nicht mehr vernünftig gepflegt und gekämmt wurde.

Doch nach viel Regen kommt ja wie gewohnt der Sonnenschein. So erging es nun auch dem tapferen Hund, der bereits wenige Tage nach seinem Einzug ins Tierheim wieder seine Köfferchen packen kann: Sein Schicksal hat die Menschen in und um Leipzig wohl derart berührt, dass er nun schon ein neues Zuhause gefunden hat!

Nach der Komplettrasur sieht Jeshe aus wie ein anderer Hund!
Nach der Komplettrasur sieht Jeshe aus wie ein anderer Hund!  © Facebook/Tierheim Oelzschau

Es bleibt zu hoffen, dass es Jeshe von seinen neuen Besitzern besser behandelt wird und bald nicht wieder einen solchen Friseurbesuch hinter sich bringen muss. Wir wünschen dem Vierbeiner viel Glück auf seinem weiteren Lebensweg!

Titelfoto: Facebook/Tierheim Oelzschau

Mehr zum Thema Hunde:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0