Mann rettet 300 Hunde und weitere Tiere vor Hurrikan

Leona Vicario (Mexiko) - Als ein Hurrikan die mexikanische Halbinsel Yucatán heimsuchte, zeigte Ricardo Pimentel ein Herz für etwa 300 Hunde und öffnete sein Zuhause für sie. Nun wird er im Netz als Held gefeiert.

Ein Mexikaner rettete unglaublich viele Hunde vor dem sicheren Tod. (Symbolbild)
Ein Mexikaner rettete unglaublich viele Hunde vor dem sicheren Tod. (Symbolbild)  © 123RF

Ohne Ricardos Hilfe hätten die Vierbeiner den tropischen Wirbelsturm wahrscheinlich nicht überlebt.

Denn der Hurrikan "Delta" wütete extrem heftig über Yucatán und entfaltete dabei ungeahnte Kräfte (TAG24 berichtete).

Neben den Hunden rettete Ricardo außerdem ein paar Katzen, Kaninchen, Küken, Schafe und einen Igel. Die Tiere mussten allesamt aus einem nahe gelegenen Tierheim evakuiert werden.

Das Haus des Mexikaners roch furchtbar, als alles vorbei war, doch der Einsatz lohnte sich: Alle Tiere konnten gerettet werden.

In den sozialen Medien wird Ricardo nun für seine Heldentat, die sich vor ein paar Tagen ereignete, gefeiert. Auch seine Tochter und sein Sohn werden gelobt, denn beide Kinder gaben ihre Zimmer freiwillig als Unterschlupf für die Tiere her.

Aus Sorge davor, dass nach dem Sturm alle Geschäfte geschlossen bleiben könnten, bat Ricardo laut Bericht von Guardian online um Geld- und Futterspenden.

Zu seiner Überraschung meldeten sich mehrere Menschen binnen kurzer Zeit. Insgesamt wurden mehrere Tausend Dollar gespendet. Ebenso meldeten sich viele Familien aus Mexiko, Kanada und den USA, um Tiere zu adoptieren.

Ricardos außerordentliches Engagement für Tiere hat bereits positiv auf seine Tochter abgefärbt: Die 20-Jährige hat nach dem erlebten Abenteuer fest beschlossen, Tierärztin zu werden.

Titelfoto: 123RF

Mehr zum Thema Hunde:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0