Mann rettet Hund und gibt ihn Familie zurück: Wochen später traut er seinen Augen nicht

Ierapetra (Griechenland) - Was für eine süße Geschichte! Der Tierschützer Takis aus dem griechischen Ierapetra hat am Montagabend sein neuestes YouTube-Video veröffentlicht. Darin berichtet er von zwei Hunden, die bei verschiedenen Unfällen verletzt wurden. Dennoch gab es ein Happy End. 

Piou wurde vermutlich von einem Auto angefahren.
Piou wurde vermutlich von einem Auto angefahren.  © YouTube/Screenshot/Takis Shelter

Takis erzählt in dem Clip zunächst die Geschichte von dem kleinen Hund Piou, den er verletzt von der Straße rettete, nachdem ihn ein aufmerksamer Bürger um Hilfe gerufen hatte. 

Der Grieche, der das Tierheim "Takis Shelter" betreibt, vermutete, dass der verstörte Vierbeiner von einem Auto angefahren wurde und fuhr mit ihm zum Tierarzt. Dieser konnte dem Rüden zum Glück helfen und ihm die notwendige medizinische Versorgung bieten. 

Kurz darauf veröffentlichte Takis ein Video mit dem Hund, um dessen Familie ausfindig zu machen. Tatsächlich meldeten sich die Besitzer von Piou, die behaupteten, dass er an jenem Tag weggelaufen war, woraufhin Takis ihnen die Fellnase zurückgab.

Wochen später rettete der Tierschützer bereits den nächsten Vierbeiner von der Straße. Hündin Tsiou war ebenfalls von einem Auto angefahren und schwer am rechten Hinterbein verletzt worden. Als Takis sie zum Tierarzt brachte, traute er dort seinen Augen nicht. 

Takis Shelter veröffentlichte dieses rührende YouTube-Video am Montagabend

Der Mediziner wollte nämlich gerade den kleinen Piou einschläfern! Dessen Besitzer hatten den Rüden zu dem Tierarzt gebracht und ihm mitgeteilt, dass der Hund nach dem Unfall so paralysiert gewesen wäre, dass sie mit ihm nicht mehr hätten umgehen können.

Takis schritt sofort ein und bat den Mediziner die Tötung des Hundes abzubrechen. Dieser kam dem Wunsch nach und kümmerte sich stattdessen um die schwerverletzte Tsiou.

Leider konnte der Tierarzt das Hinterbein der Hündin nicht mehr retten und musste es amputieren. Aber nach der Operation landeten die beiden Hunde zufällig im selben Käfig, wo sie sich laut Takis sofort ineinander verliebten.

Mittlerweile leben beide Vierbeiner auf dem Gelände des Tierschützers und turteln dort noch immer herum. Die gemeinsame Zeit im Käfig schweißte sie laut Takis für den Rest ihres Lebens zusammen. Was für ein Happy End!

Da Takis sein Tierheim nur über Spenden finanziert, bittet er >>> hier um selbige. Auch ganz kleine Beträge helfen ihm. 

Titelfoto: YouTube/Screenshot/Takis Shelter

Mehr zum Thema Hunde:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0