Mann sieht Hund in Ecke kauern: Als er näherkommt, wird ihm der traurige Grund klar

Rajasthan (Indien) - Er saß zwischen Geröll und ein paar Holzstangen im Freien: Offenbar hatte sich der kleine Hund dort hin geflüchtet. Denn als ein Tierschützer von "Animal Aid Unlimited" dem Vierbeiner näherkam, wurde ihm der traurige Grund für dessen Zustand schnell klar.

Mit einem kleinen Snack versuchte der Mann Vertrauen bei dem armen Hund zu erlangen.
Mit einem kleinen Snack versuchte der Mann Vertrauen bei dem armen Hund zu erlangen.  © YouTube/Screenshot/Animal Aid Unlimited, India

Twinkle - wie ihn das indische Team aus Rajasthan nannte - war schwer verletzt. Der Kleine hatte sich allem Anschein nach mit letzter Kraft von der Straße geschleppt, um in dem Geröll Zuflucht zu finden.

Laufen konnte das arme Tier zu dem Zeitpunkt nicht mehr. Laut Animal Aid Unlimited hatte der süße Vierbeiner eine Wirbelsäulenverletzung nach einem Unfall erlitten.

Auf YouTube schrieb der Tierschutzverein: "Seine kleinen Schultern zitterten und seine jungen Augen waren voller Angst." Der arme Rüde habe "in völliger Verwirrung und Hilflosigkeit" auf Rettung gewartet.

Zwei Zoll-Hunde beweisen den richtigen Riecher: Kiloweise Kokain aus dem Verkehr gezogen
Hunde Zwei Zoll-Hunde beweisen den richtigen Riecher: Kiloweise Kokain aus dem Verkehr gezogen

Im zugehörigen Video, das am Samstag auf dem YouTube-Kanal von Animal Aid Unlimited Premiere feierte, sieht man den niedlichen Hund am Boden kauern, vor Schmerzen jaulen.

Der Tierpfleger, der ihm zu Hilfe kommt, versucht das Vertrauen des Kleinen mit ein wenig Futter zu erlangen. Letzten Endes kann es der Mann dem Hund nicht abnehmen, dass es noch einmal schlechter wird, bevor es besser werden konnte.

Twinkle schafft es!

Twinkle und eine seiner Pflegerinnen strahlen um die Wette: Der kleine Hund kann wieder laufen!
Twinkle und eine seiner Pflegerinnen strahlen um die Wette: Der kleine Hund kann wieder laufen!  © YouTube/Screenshot/Animal Aid Unlimited, India

Twinkle wimmert und fiept vor Schmerzen, als sein Retter ihn hochhebt. Als die Fellnase bei den Tierärzten in die Behandlung kommt, lässt er tapfer alles über sich ergehen, selbst die Spritze bringt ihn nicht aus der Ruhe.

Unter den Clip schrieb Animal Aid Unlimited weiter: "Wahrscheinlich wäre er genau dort gestorben, wenn das Rettungsteam nicht eingetroffen wäre, um ihn zu retten. (...) Bei Wirbelsäulenschäden wie seinem sind Bettruhe und gutes Essen die wichtigste Behandlung. Oh, und viel Liebe und Kuscheln von freundlichen Menschen und Hündchen."

Tatsächlich schaffte es das Team, Twinkle wieder auf die Beine zu helfen - buchstäblich. Binnen weniger Wochen konnte der tapfere Vierbeiner seine Lauffertigkeiten zurückerlangen.

Beliebter Rettungshund gestorben: Vierbeiner suchte in Trümmern nach Überlebenden
Hunde Beliebter Rettungshund gestorben: Vierbeiner suchte in Trümmern nach Überlebenden

Heute ist der süße Fratz wieder topfit.

Titelfoto: YouTube/Screenshot/Animal Aid Unlimited, India

Mehr zum Thema Hunde: