5 besondere Hunde, Katzen und Kaninchen: Diese Tiere suchen dringend ein Zuhause

München - Das Münchner Tierheim beherbergt Tausende Tiere - von Hunden über Katzen bis hin zu zahlreichen Kleintieren. Manche können schnell ein neues Zuhause finden, andere warten jahrelang auf liebevolle Besitzer. Die hier vorgestellten Tiere haben alle eine besondere Geschichte, aber es deshalb nicht weniger verdient, geliebt und umsorgt zu werden.

Durch die Corona-Krise hat sich der Vermittlungs-Ablauf im Heim verändert. Ohne Termin dürfen Besucher nicht mehr auf das Gelände. Die Vermittlungen finden deshalb per Absprache am Telefon statt. Für Beratung, Anfragen und Terminvergabe sind nun feste Telefonzeiten vorgesehen: Die Tierhäuser sind dazu täglich von 13 bis 16 Uhr erreichbar.

Weitere Informationen findest Du auch auf der Homepage: www.tierschutzverein-muenchen.de.

Altdeutscher Schäferhund Cookie

Der Altdeutsche Schäferhund Cookie wurde im Juni 2015 geboren und ist kastriert. Er kam aus einem anderen Tierschutzverein ins Münchner Tierheim.

Cookie ist keinesfalls für Anfänger geeignet. Seine neuen Halter sollten bereits Kenntnisse in der Hundehaltung - bestenfalls Rasseerfahrung - mitbringen und den sportlichen Kerl konsequent führen können.

Der zutrauliche und verschmuste Cookie bringt einen stark ausgeprägten Jagdtrieb mit, teilweise jagt er auch Fahrrädern und Joggern hinterher. Ideal wäre ein Zuhause (ohne Kinder) in reizarmer, ländlicher Gegend, wo der unruhige und nervöse Rüde zur Ruhe kommen könnte. Cookie liebt Wasser und ist verspielt, mit Artgenossen ist er verträglich.

Wenn Du Dich für Cookie interessierst, melde Dich im Hundehaus 3 unter Tel.: 08992100051.

Schäferhund Cookie.
Schäferhund Cookie.  © Tierheim München (Bildmontage)

Kaninchen Thunder und Bud Spencer

Diese beiden Großkaninchen Thunder (weiblich, weiß) und Bud Spencer (männlich) warten seit rund zwei Jahren im Tierheim auf ein neues Zuhause.

Beide sind etwa drei Jahre alt und kamen getrennt voneinander im Sommer 2018 ins Tierheim.

Thunder wurde als Fundtier abgegeben, ihr ehemaliger Besitzer konnte leider nicht ermittelt werden. Bud Spencer wurde kurz darauf zusammen mit vielen anderen Kaninchen aus schlechter Haltung befreit und von den Behörden beschlagnahmt. Es muss Schicksal gewesen sein, dass sich die beiden im Heim kennen und lieben gelernt haben. Da sie ein Herz und eine Seele sind, werden sie nur zusammen vermittelt.

Thunder und Bud Spencer sind noch junge, muntere, verspielte und lebensfrohe Kaninchen. Da sie im Tierheim ein recht großes Außengehege haben, sollen sie auch weiterhin in Außenhaltung und auf mindestens sechs Quadratmetern Grundfläche leben.

Alle Kaninchen werden im Tierheim gegen RHD 1 und 2 und Myxomatose geimpft. Diese zwei Hoppler sind allerdings EC-positiv, das heißt, sie dürfen leider nur noch zu zweit oder zusammen mit anderen EC-positiven Kaninchen gehalten werden. Nähere Infos bekommst Du gerne von den PflegerInnen.

Wenn Du die Zwei kennenlernen möchtest, melde Dich gerne direkt im Kleintierhaus EG unter Tel.: 08992100053.

Kaninchen Thunder und Bud Spencer.
Kaninchen Thunder und Bud Spencer.  © Tierheim München

Kater Sony

Europäisch-Kurzhaar-Kater Sony wurde im August 2010 geboren. Seine ehemaligen Besitzer haben ihn im Tierheim abgegeben, weil er eifersüchtig auf das Kind reagiert hat.

Sony bezaubert mit seinem menschenbezogenen und verschmusten Wesen. Er ist verspielt und temperamentvoll, zeigt aber auch deutlich, wenn ihm etwas nicht passt. Der unsichere und nervöse Kater sucht erfahrene Katzenliebhaber, die mit seinem eigenwilligen Wesen zurechtkommen.

Sony sehnt sich sehr nach einem ruhigen Zuhause, wo ihm viel Aufmerksamkeit geschenkt wird und er auch Freigang in verkehrsarmer Gegend genießen kann. Mit Kindern und weiteren Katzen möchte der Hübsche nicht zusammenleben.

Alles Weitere erfährst Du im Katzenhaus EG, zu den Telefonzeiten von 13 bis 16 Uhr unter Tel.: 089921000825.

Kater Sony.
Kater Sony.  © Tierheim München

Zwergpinscher Riko

Zwergpinscher Riko wurde im April 2012 geboren und ist kastriert. Er kam als Fundtier ins Tierheim und wurde von seinem Besitzer nicht mehr abgeholt.

Der zutrauliche Rüde ist fremden Personen gegenüber recht skeptisch, er braucht eine Weile, um Vertrauen aufzubauen und sein verschmustes Wesen zeigen zu können. Riko ist sensibel, sehr wachsam und auch eigensinnig, seine neuen Halter sollten deshalb bereits Erfahrung mit den Eigenheiten von Zwergpinschern mitbringen und ihn konsequent führen können. Begegnungen mit Zweirädern und Joggern sind ihm nicht geheuer, er jagt diesen teilweise auch hinterher.

In seinem neuen Zuhause sollten keine Kinder und auch keine weiteren Haustiere leben. Mit Artgenossen ist der verspielte Knirps in der Regel verträglich. Jedoch neigt er dazu, bei unkastrierten Rüden, seine eigene Größe zu überschätzen.

Aufgrund seiner Herzerkrankung benötigt Riko Medikamente, die Pfleger geben Dir hierzu gerne weitere Informationen.

Wenn Du Dich für Riko interessierst, melde Dich im Hundehaus 3 unter Tel.: 08992100051.

Zwergpinscher Riko.
Zwergpinscher Riko.  © Tierheim München

Katze Milla

Die sensible Katzendame Milla kam im August 2020 nach einer Vermittlungszeit von fast fünf Jahren ins Tierheim zurück, da sie aus verschiedenen Gründen unsauber wurde. Sie wurde im Jahr 2014 geboren, ist kastriert, tätowiert und trägt einen Mikrochip.

Milla leidet unter der aktuellen Situation so gravierend, dass sie sich selbst ihren Schwanz abgebissen hat. Da sie auf jede außergewöhnliche Situation extrem gestresst reagiert, sollte sie zu einem ruhigen Katzenfreund ohne weitere Haustiere ziehen dürfen. Die Samtpfote stellt wenig Ansprüche an die Wohnungsgröße.

Für sie ist der Zuspruch eines lieben Tierfreundes viel wichtiger und dankt ihn mit ihrer freundlichen, sanften Art und besonderer Treuherzigkeit.

Wenn Du Dich angesprochen fühlst und viel Zeit und Einfühlungsvermögen für Milla hast, dann bitte melde Dich in der Katzenquarantäne unter Tel.: 089921000820.

Katze Milla.
Katze Milla.  © Tierheim München

Die Vermittlung findet im Tierheim aktuell per Absprache am Telefon statt.

Für Beratung, Anfragen und Terminvergabe gibt es feste Telefonzeiten: Die Tierhäuser sind dazu täglich von 13 bis 16 Uhr erreichbar.

Titelfoto: Bildmontage: Tierheim München

Mehr zum Thema Hunde: